Posts

Es werden Posts vom März, 2011 angezeigt.

Einfache Mathematik? Manchester Orchestra zeigen sie.

Bild
Die Band aus Atlanta hat eigentlich recht wenig mit der britischen Metropole in West-Yorkshire zu tun. Vielleicht ist es die Melancholie, die Manchester mit der Band aus Georgia verbindet. Denn wie das regnerische, englische Wetter gemischt mit der verträumten Eigenwilligkeit der Insulaner, so lässt sich auch die bittersüße Musik von der Indie-Band Manchester Orchestra beschreiben.

In Georgia wurden schon viele Dinge erfunden, Coke ist sicherlich der bekannteste Export aus dem US-amerikanischen Staat. Aber kommt nun auch einfach zugängliche Mathematik von dort? Wenn nun nicht naturwissenschaftlich, so erschließt sich der neue Song "Simple Math" quasi von selbst. Eingängige Harmonien zum Wohlfühlen, mit dem richtigen, poetischen Weg in den Textzeilen, um den Zuhörer für fünf Minuten in eine andere Welt abdriften zu lassen. Mit dem Clip kann das stimmige Werk, visuell untermalt und mit eingeblendeten Liedtexten, genüsslich konsumiert werden. Der Titel dient als Vorgeschmack au…

Zombies kaputt boxen!!!

Bild
Der Videospiele-Hersteller Sega hatte ja mit House of the Dead immer schon gerne Zombie-Splatter-Spiele im Portfolio. Bei besagter Reihe handelt es sich hauptsächlich um eine Light-Gun-Shooter-Serie. Das heißt auf vorgefertigten Pfaden muss man mit Leuchtpunkt-Pistolen auf dem Bildschirm frei zielen, und bestenfalls damit virtuelle Zombieköpfe platzen lassen. In wie weit das neue Zombie-Gesplatter dem ähnelt ist nur Mutmaßung.

Denn das neue Spiel, Rise of Nightmares, soll komplett mit Microsofts Ganzkörpersteuerung Kinect und ohne Controller gespielt werden. Also könnte man sich das ganz gut als Rail-Shooter/Slasher mit direkter Gestiksteuerung vorstellen. Aber vielleicht schaft Sega ja die Innovationsbombe, und bekommt tatsächlich einen Ego-Shooter ähnlichen Titel mit funktionierender Kinect-Steuerung hin. Technisch könnte man sich das vorstellen. Auf der Stelle laufen um der Spielfigur das Bewegen anzudeuten, und mit Neigung in die gewünschte Richtung, dann der Spielfigur sagen, das…

Eine richtungsweisende Wahl: Baden-Württemberg wählt ersten grünen Ministerpräsidenten.

Bild
So langsam färbt sich das tief schwarze Land grün. Der Auslöser dafür, die frisch angeheizte Energiedebatte. Wenn es greifbare Themen gibt, weiß der Bürger eben was er wählen muss, um etwas zu ändern. Und in diesem Falle waren es zwei dominierende Themen, von denen sich jeder Wähler betroffen wusste.

Die Atompolitik war das Aus für Stefan Mappus (CDU). Zu sehr hat er sich auf die Atomlobby konzentriert, und zu spät, unglaubwürdig, das Ruder herum gerissen. Es ist klar, dass wenn endlich wieder publik ist, dass Atomkraftwerke keine sichere Energiequelle sind, dass man dann am ehesten für eine sinnige Lösung auf Bündnis 90 die Grünen und ihren Topkandidaten Winfried Kretschmann (Grüne) setzt. Zusammen mit der schwächeren SPD wird man mit größter Wahrscheinlichkeit den ersten grünen Ministerpräsidenten stellen.
Für Stuttgart explizit war es auch das Bahnprojekt, Stuttgart 21. Dank der ewigen Demonstrationen in der Landeshauptstadt weiß man jetzt, dass das Projekt nachbesserungswürdig ist. …

Die gute Nachricht zum Wochende.

Bild
Hurra! Es ist Wochenende! Die gute Nachricht für alle Workaholics (die ja täglich an Quantität zunehmen, nach sämtlichen Statistiken, sicherlich!) - dieses Wochenende ist eine Stunde kürzer! Denn wer hätte es gedacht, der Sommer hat seine Zeit wieder. Auch wenn wir davon noch nicht wirklich was spüren. Aber schon klaut er uns eine Stunde, und das ganz ohne Exzesse und Blackouts in lauen Sommernächten.

Heute Nacht um zwei Uhr ist es plötzlich schon drei. Welch ein Schreck! In diesem Sinne, schönes Wochenende! (Trotz der zwei Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.)

My Indie Minds Kaschperle Theater zur Landtagswahl in BaWü.

Bild
Morgen ist Landtagswahl in Stuttgart und im Rest des aus Baden, Kurpfälzern und Schwaben zusammengewürfelten Bundeslands. Vor allem in der Landeshauptstadt scheint man genug von einer Schwarz-Gelben Regierung zu haben. Ob die Umschwungsstimmung auch im Rest von Baden-Württemberg angekommen ist wissen wir frühestens nach der ersten Hochrechnung morgen um 20 Uhr. Vorher bleibt noch genügend Zeit sich mit den Männeken mit Machtanspruch auseinander zu setzen.

Wer hat denn da welche Trümpfe im Ärmel?


Bündnis 90 Die Grünen hat:
Winfried Kretschmann
Trümpfe:
- kommt aus dem wahren Leben. (ehemals Biolehrer)
- hat die Atomdebatte auf seiner Seite.
- der Park in Stuttgart, der mag den grünen Herren auch gerne. (Thema Stuttgart 21)
- ist nicht Stefan Mappus.



SPD hat:
Nils Schmid
Trümpfe:
- ist noch nicht (negativ) aufgefallen.
- scheint was für die Bildung machen zu können (Schule ist bei ihm ja noch nicht all zu lange her)
- will Volksentscheide, der Genosse. (Atom? Bahnhof?)
- ist nicht Stefan Mappus.


CDU ha…

Vor der Wahl in Baden-Württemberg.

Bild
Und kommt die Wende in Stuttgart?

Endlich könnte mit vereinter Kraft, nach 58 Jahren CDU, ein Regierungswechsel bewirkt werden. Wir schauen gespannt zu, ob die Wirtschaftshochburg auf den Grünen Zug aufspringen kann. Mappus stürzt ab und von der FDP ist kaum noch etwas zu sehen. SPD und Grüne stehen gleich auf... zu mindest in den letzten Umfragen. Wie repräsentativ diese waren, sehen wir am Sonntag.

So liebe Freunde im Ländle, macht dass Mappus geht! Wegen Atomkraft, Stuttgart 21, Ulm oder schießmichtot... eigentlich egal. Hauptsache der Mappus und seine schwarz-gelben Freunde sind weg. Vielleicht ändert sich danach ja sogar was auf Bundesebene, zu hoffen wäre es.

We Are The Ocean hassen den Waiting Room genau so sehr wie wir alle.

Bild
Ja, Emocore gibt es noch. Hätte man zwischen all dem Deathcore und Britpop gar nicht für möglich gehalten. Mit We Are The Ocean klingt die emotionale Hardcore-Spielart außerdem durchaus ansprechend.

"The Waiting Room" heißt die neue Single, und ist samt Video der Vorbote des zweiten Albums von We Are The Ocean. Wer auf geradlinigen, zweistimmigen Emocore steht, dem ist die britische Band seit dem Debüt "Cutting Our Teeth" welches Anfang 2010 hierzulande erschien, sicherlich ein Begriff.

Am 22. April wird das zweite Album der Londoner unter dem Namen "Go Now And Live" via Hassel erscheinen. Der Song "The Waiting Room" stellt eine Entwicklung und Hang hin zum melodiöseren Part der Band dar. Mit dem lupenreinen, zweistimmigen Gesang bohrt sich der Titel gerade zu in die Hörmuschel, und könnte nach mehrmaligem Genuss, sich dort mit Leichtigkeit festsetzen.

We Are The Oceanlive: 4. Mai: München, Backstage w/ Funeral For A Friend, Red Tape Parade und T…

Alice im Wunderland, wie es sich gehört. In-Game-Material zu Madness Returns.

Bild
Wie vor einiger Zeit angekündigt, kehrt bald die chaotische, verrückte, düstere Horror-Variante von Alice im Wunderland nach American McGee auf ein zweites Mal auf unseren heimischen Bildschirmen ein. Das Videospiel Alice: Madness Returns erscheint noch diesen Sommer für Sony PlayStation 3 und Microsofts Xbox 360.

Nun stellt ein kleiner Trailer die grafische Pracht in stimmig zusammen geschnittenem In-Game-Material zur Schau. Wohl bekomms!

Die Kampfjets kreisen über Libyen.

Bild
Wie die Aßgeier kreist die westliche Allianz über dem von Krisen gebeutelten Libyen. Als hätte der Westen nichts aus dem Irakkrieg gelernt. Schon wieder prescht ein westlicher Mann von Welt vor um einen Diktator eines muslimischen Staates zu stürzen. Nur dieses Mal scheint es das französische Staatsoberhaupt Nicolas Sarkozy gewesen zu sein, der kriegslustig á la George W. Bush sein Land Mitten ins Krisengebiet entsenden musste. Weitere Parallelen zur gescheiterten US-Führung stellen die miserable Lage Frankreichs dar. So kommt  der Libyenkonflikt gerade recht um von den Querelen im eigenen Land abzulenken.

Dass es hier um die Befreiung der, von Muammar al-Gaddafis Herrschaft gebeutelten, Libyer gehen soll, klingt schon fast wie ein schlechter Witz. Planlos, nicht im Kollektiv organisiert, fliegt ein NATO-Land nach dem anderen über Libyen um die Miliz Vorort zu bombardieren.

Dass ein überschneller Angriffskrieg noch nie etwas geholfen hat, wird verschwiegen. US-Präsident Barack Obama ü…

"Wir haben Geschichte geschrieben!" Reznik Syndrom sind da, was ein "auftakt."

Bild
Sicher ist man etwas voreingenommen, wenn man eine Band von ihrer Namensfindung bis zur endgültigen Fertigstellung der Debüt-Platte verfolgt. Aber wenn dabei ein so vielversprechendes Produkt wie "auftakt." rauskommt, ist es einfach die neue Band Reznik Syndrom gebührend willkommen zu heißen.

Die Musik auf dem facettenreichen Debüt erzählt von der persönlichen Suche, nach Sinn und Lebenswertem. Die starke, emotional getragene Struktur des Gesamtwerks hinterlässt den Hörer, nach leichtem Grübeln, immer mit einer positiven Einstellung. Ausdrucksvolle lyrische Bilder werden kraftvoll vom Sound zwischen Post-Rock und Hardcore unterstützt und tragen viel zur Stimmung der Platte bei. Irgendwie bewegt sich jeder Song nach Vorne, man scheint nie zu stagnieren. Und gerade deshalb sprechen Reznik Syndrom eine ganz menschliche Seite an, die lebensnotwendig ist, denn wer sich immer weiter entwickelt, der wird sich aus jeder noch so bedrückenden Lebenslage herauswinden können. "Has…

Neuen Metal braucht das Land: Protest The Hero helfen mit Scurrilous.

Bild
Viel zu viel hört es sich so an, als würde immer nur in der Vergangenheit gewütet. Vor allem im szenetauglichen Metal wird gerne mal ein altes Rezept wieder ausgegraben und als neu vermarktet. Nicht so bei Protest The Hero. Die Kanadier scheinen sich stetig vorwärts zu bewegen. Eine Entwicklung, die immer krasseren Prog-Rock mit atemberaubendem, technischen Metal vereint und seine Konkurrenz ganz schön alt aussehen lässt. Beim neusten Album mit dem skurrilen Namen (höhö) Scurrilous ( ~ obszön / zotig / pöbelhaft) wird man von Anfang an übermannt. Mit dem vorab veröffentlichten Monster "C'est La Vie" wird gedübelt und nur getackert. Man hat fast Angst, die wilden Kerle würden gleich in den ersten drei Songs all ihre Kreativität komplett verballern.

Wer das Teil dann aber bis zum letzten Frickel hört, stellt beeindruckt fest, dass Scurrilous möglicherweise das beste Metal-Album der Dekade ist. Im Ernst, hat jemand jemals ein fetteres Duette als "Hair Trigger" geh…

Hollywood wiederholt sich: Conan kehrt zurück, Rettungsschwimmer löst Bodybuilder ab.

Bild
Jason Momoa, ein Serienschauspieler, der manchen vielleicht aus Baywatch oder Stargate: Atlantis, ein bekanntes Gesicht sein könnte, löst Arnold Schwarzenegger in seiner Rolle als Conan der Barbar ab. Unter der Fuchtel von Regisseur Marcus Nispel, der eher aus der Horrorecke kommt und bei Neuauflagen von Texas Chainsaw Massacre und Freitag der 13. mitgearbeitet hat, wird die Geschichte um den rachsüchtigen Kimmerier neuaufgelegt.

Der Kinofilm kommt in echtem 3D und startet in den USA am 19. August 2011, bei uns dann wohl ein bisschen später. Einen ersten Eindruck bietet der Teaser. Wirkt ziemlich altbacken, aber manchen Leuten mag das ja gefallen.

Die Katastrophe in Japan und die strahlende Zukunft.

Bild
In Fukushima entweicht täglich mehr Radioaktivtät. 










Die Medien sprechen immer noch davon, dass es möglicherweise ein zweites Tschernobyl geben könnte. In der Realität sind die Ereignisse in Japan weitaus gravierender als der GAU im Herzen Europas, anno 1986. Nachdem das Erdbeben (Richterskala 9) das Land der aufgehenden Sonne erschütterte, und die Welle des darauffolgenden Tsunamis ganze Städte dem Erdboden gleich machte, wird klar, dass die Menschheit sich wieder einmal gewaltig überschätzt hat.

Gerade als in Japan zu früher Stunde eine schwerwiegende Explosion im Kraftwerk Fukushima radioaktive Partikel, wegen ungünstiger Windrichtung, in die Millionenmetropole Tokio weht - wird klar wie unsicher Atomkraftwerke sind, und was sie für eine Gefahr für die gesamte Menschheit darstellen. Die Reaktionen in Deutschland sind bis dato schwer Publikumswirksam. Angesichts der anstehenden Landtagswahlen prescht die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor, und nimmt die sieben ältesten Kraftwerk…

Eine Reise ins kollektive Gedächtnis der Menschheit.

Bild
In einem Megarechner wird das kollektive Gedächtnis Lumi aufgebaut. Die gesammelten Erinnerungen der Menschheit soll es bündeln und für die Ewigkeit archivieren, sodass auch nach dem Ende unserer Zivilisation alles Wissen erhalten bleibt. Child of Eden ist das neue Kunstwerk in Videospieleform von Mizuguchi, der ursprünglich mit Rez auf Segas Dreamcast für fantastische, flexible Musikwelten sorgte. Mit Rez verfolgte er ein ähnliches Ziel wie jetzt mit Child of Eden: traumähnliche Darstellungen auf dem Fundament eines hochgradig visuellen Shoot-Em-Ups. 

Der Spieler bewegt sich schwerelos durch die unzähligen Schichten des Megacomputers, und erfährt auf eine abgehobene, spirituelle Weise die Menschheitsgeschichte neu. Jede Bewegung und Aktion, die der Spieler ausführt verändert die audio-visuelle Struktur des Spiels. Ein fanatischer Drogentrip, im Gewandt eines Videospiels, der auf seine ganz besondere künstlerische Art zu begeistern weiß.

Gerade mit der Kinect-Steuerung verspricht Chil…

Was machen eigentlich Flyswatter? Show in München und neue Band.

Bild
"Florry und Gudz haben ne neue Band zusammen mit Nathan u Robert von Boysetsfire und Chrissi "DJ Dragster" Stimilion." Zitat von der offiziellen Facebook-Seite, der eigentlich aufgelösten Flyswatter aus München.

Ihre letzte CD veröffentlichte die Post-Hardcore-Band 2004. Das selbst-betitelte Album war dann aber auch das letzte von Flyswatter. Zur CD-Release Show der Band The Blackout Argument spielen sie am 14. April im heimischen München im 59:1 exklusiv eine Show in alt-bekannter Zusammensetzung. Bisher gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass die Band danach weiter zusammen musizieren wird.

Vielmehr bringt die neue Band um Nathan Gray, Robert Chatterjee, Chrissi Bischoff, Flo Kämmerling und Flo Gudzent mit dem Namen The New Recruits ihr erstes Album "The Ten Count" am 17. Juni via Let It Burn Records auf den Markt. Nach der Reunion von Boysetsfire bedeutet das die zweite Band von BSF-Frontmann Nathan, der sich kürzlich von The Casting Out trennte. (Der …

Warum der E10 Treibstoff nicht zündet.

Bild
Alternativlos, so ein schreckliches Wortkonstrukt. Nicht grundlos einst zum Unwort des Jahres gekürt. Aber genau das ist das Leitmotiv der Öl-Konzerne. So setzen sie nun auf den vermeintlichen Öko-Treibstoff E10, um modern und umweltbewusst zu wirken.

Hinter E10 verbirgt sich der Anteil Ethanol, der in dem neuen Treibstoff-Gemisch vorherrscht, erklärt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Zehn Prozent sind es. Bei herkömmlichem Benzin beträgt der Ethanolanteil bis zu fünf Prozent - also kaum eine Änderung. Obgleich Debatten zur Verträglichkeit mit herkömmlichen Autos aufflammen. Anscheinend sollen ein Prozent der gängigen Motoren das neue E10-Benzin nicht vertragen. Also kein Grund zur Aufregung.

Ein Grund zur Aufregung jedoch ist der Fakt, dass die Öl-Konzerne und die dazugehörige Lobby auf diesem Wege nur weiter versuchen ihre Lebzeit, und die Lebzeit der herkömmlichen Verbrennungsmotoren künstlich zu verlängern. Wie gut, dass die Bürger nicht auf E10 …

Fordert die Männerquote. Offene Bedenken zum Weltfrauentag.

Bild
Ein offener Brief an unsere Herrscherinnen:
Führt die Männerquote ein. Das ist keine Forderung, das ist ein Ausweg. Der einzige aus dieser Stagnation. Zum Weltfrauentag wird einmal wieder klar in welch einer Gesellschaft wir leben. Die Forderung nach einer Frauenquote gehen ins Leere, vielmehr fühlen sich wir Männer untergebuttert. Wir vom ehemals starken Geschlecht wollen auch wieder Rechte haben.

Wie weit ist es schon gekommen? Dass wir eine Frauen-Fußball-WM austragen, sollte auf erschreckende Weise das zur schau stellen, was wir Männer schon seit Urzeiten fürchten. Die Frauen übernehmen diese Gesellschaft, und wir können nichts dagegen tun. Angela Merkel war nur der Anfang.

Die Männerdomäne American Football wird schon seit einiger Zeit von Frauen unterwandert, jetzt auch unser schön rüpelhafter Suff und Prügel-Anlass; richtiger Fußball. Was haben Reizwäsche und große Eier gemeinsam? Eigentlich nichts! Richtig.

Bevor alles zu spät ist fordern wir armen Männer die Männerquote. Die F…

Überraschung: Guano Apes mit neuem Album und frischen Live-Dates.

Bild
Es ist eigentlich kein Wunder, in Zeiten in denen sich alles zu wiederholen scheint, dass da auch alte Helden, des totgeglaubten Nu-Metals sich wieder zurück melden. Bei den Guano Apes, die einst der wohl bekannteste Export ihrer Gattung waren, ist es desto erfreulicher. Am 1. April soll ein brandneues Album mit dem Namen "Bel Air" in den Regalen stehen. Das neu gestylt, und hoffentlich mit den gewohnten Qualitäten, der einstigen Lords of the Boards. Das erste Urteil kann man sich anhand einer virtuellen "Freundschaft" mit der Band bei Facebook bilden. "Fanman" steht dort als kostenloser Download für Fans bereit, und außerdem kann, wenn man den berüchtigten "Gefällt mir"-Knopf gedrückt hat, die erste Single-Auskopplung "Oh What A Night" in Gänze anhören.

Darüberhinaus stehen schon die ersten Live-Dates für eine ausgiebige Vorstellung der neuen Guano Apes. Auch wenn diese Termine noch in weiter Ferne liegen.

05.10.11 - Köln - E-Werk
07.10…

Cebit 2011: Ein kleiner verbaler Rundgang über Geek-Mekka.

Bild
Zur Zeit beherrscht die größte High-Tech-Messe Deutschlands die Verkehrssituation in Hannovers Süden. Anzugträger, vermengt mit in Metal-Shirts gehüllte, ründliche Brillenträger bestimmen den dauerverstopften Messeschnellweg.

Grund dafür, alle pilgern sie nach Geek-Mekka. Wegen all dem Massenandrang wollte ich mir auch mal einen subjektiven Eindruck verschaffen und habe einen schnellen Rundgang über das Messe-Gelände, der Cebit gewagt. Als minimaler High-Tech-Freak kann man sich von der Cebit auch 2011 eigentlich doch einiges erwarten, dachte ich zu mindest.

Die zwei großen Themen der Messe sind auffällig Cloud-Comupting, welches die Rechenleistung, verschiedener Anwendungen vom Heimrechner auf externe Service-Anbieter auslagert und Verknüpft, desweiteren bestimmen 3D-Heimsysteme einen großen Teil der Messestände. Beides sind nette Ideen, die aber scheinbar noch nicht aus den Kinderschuhen hinausgewachsen sind. Vor allem das 3D ohne Brille, welches ausgestellt wurde, sah doch recht un…

Deutschlands Late-Night-Landschaft, oder: Awesome, Herr Krömer!

Bild
Deutschland hat ja viele Late-Night-Unterhalter im TV, mittlerweile. Auch sehr gute, und aber auch alte Hasen, die es einfach nicht lassen können immer schlechter zu werden. Nachdem Thomas Gottschalk nun Wetten, Dass??? nicht mehr macht, können wir hoffen, dass er sich nicht noch an einer Late-Night-Show versucht. Davon gibt es wie Sand am Meer, und eine schlechter als die andere. Am gestrigen Donnerstag bot der Fernsehabend wieder sehr zeitnah drei Vertreter der Riege. Zunächst Harald Schmidt, der mit seiner aktuellen Show mehr und mehr der alten Klasse nachhinkt. Doch Das Erste kann  sich das leisten, denn direkt im Anschluss war die neuste Folge Kurt Krömers Internationale Show im Aufgebot des ersten deutschen Fernsehens.

Zur fast selben Sendezeit versucht Stefan Raab mit seiner unglaublich erfolgreichen Sendung TV Total weiterhin, fast täglich die Sendeabende auf ProSieben auszufüllen, was ihm immer schlechter gelingt - und seine Sendung fast täglich an Unterhaltungswert verliert.…

Guttenbergs Rücktritt: Bescheißer bleibt Bescheißer.

Bild
Der Spagat hat schlussendlich, glücklicherweise nicht geklappt. Dank dem Nachbuhlen der Medien, vor allem des Internets, wurde Karl-Theodor zu Guttenbergs (CSU) Hebel immer kürzer und wurde zum Rücktritt gezwungen. So konnte er schließlich die Fakten, des Betrugs, nicht weiter vertuschen. Zu mindest nicht soweit, um mit dem Betrug - ohne große Konsequenz - durchzukommen. Nun kapituliert der ehemalige Verteidigungsminister.

Was eigentlich das Bedenkliche ist, ist dass die Regierung, allen voran die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), den Verteidigungsminister und seinen Betrugsversuch, zu decken versuchte. Was nach gutem Menschenverstand geurteilt, bedeuten müsste, dass die gesamte Regierung ihre Glaubwürdigkeit wegen der Guttenberg-Affaire verspielt hat. Die Bundesregierung kann nicht auf Teufelkommraus die wissenschaftlichen Institutionen und die Bedeutung von Universitäten und Hochschulen verliehenen Graden, mit Füßen treten, nur um in der Gunst der vermeintlich, ungebildeten Bild-…