Posts

Es werden Posts vom Juli, 2017 angezeigt.

Bye Bye, Grieved und Tschüs vom Boden, Daniel. Eine Show der Abschiede und ein Debüt. Eine Show im JuHa West mit Détruit und Rough Hands.

Bild
Das war so eine düstere Hardcore Show, gestern im JuHa West im Stuttgarter Westen. Zwei Abschiede standen auf dem Programm. Aber eins nach dem anderen. Denn zunächst standen vier Bands auf der Bühne. Im Vorprogramm von den Schweden Grieved auch ein Debüt.

Détruit eröffnete den Abend. Dahinter verbirgt sich die neue Ein-Mann-Band von Saarland-Stuttgarter Philipp Dunkel. Der Herr spielte schon in zig Bands, mal als Frontmann bei MNMNTS, in Perfect Youth, Solo als Homestayer, jetzt neu am Micro bei Withers und jetzt auch noch dieses krustige Punk-Projekt namens Détruit.  Außerdem schreibt er ab und an für Myindiemind.de. Am Abend stand er mit Macbook und E-Gitrarre auf der Bühne im Saal im Jugendhaus West und hat gut 15 Minuten punkiges, emotionales Material vorgestellt. Leicht irritierend so eine leere Bühne und so ein voller Sound. Allerdings kann der Herr mit den unruhigen Songwriter-Fingern das schon machen.

Der erste Abschied am Abend war dann im Programm von der (Post Rock)-Black-M…

Kurz mal Bock auf Gänsehaut? Ein unmissverständlicher Grund Listener auf der kommenden Tour zu erwischen. Am 1. August in Stuttgarts JuHa-West.

Bild
Listener bringen bald ein neues Album raus. Mit der neuen Single wird klar, es wird mehr Harmonie zur beklemmenden Spoken-Word-Welt hineingelassen. Die Essenz von Listener ist aber die selbe. Die Dosis Beklemmung und Gänsehaut. Die Charismatiker Kris Rochelle und Dan Smith ziehen mit ihrer Präsenz und Dans Kansas-City-Twang einfach in den Bann. Zudem wird von Veröffentlichung zu Veröffentlichung die Instrumentalisierung packender und, ja, schöner.

Ihr könnt euch jetzt unten den neuen Song "There's Money In The Walls" anhören. Der stammt vom kommenden Album. Bis das erscheint veröffentlicht Listener noch vier Seven Inch Vinyls, mit weiteren Bruchstücken.

Eine kurzfristige Show hat Flo vom Jugendhaus West noch nach Stuttgart gebucht bekommen. Listener werden hier am 1. August spielen. Zusammen mit Orion and the First Day Of Aries. Alle Tourstopps in der Nähe findet ihr ganz unten an diesem Post.

Pink. Totenkopf. Drogen. Das waren Deez Nuts in Stuttgart. Mit dabei Our Hollow, Our Home und die Locals Minus Youth.

Bild
Pink. Totenkopf. Drogen. So sieht das neue Album von Deez Nuts aus. Und so hört es sich auch an. Gut, vielleicht ohne pink. Mit "Binge & Purgatory" sind Deez Nuts momentan unterwegs und haben am Donnerstag Abend in Stuttgart halt gemacht.  Die Tour war eigentlich mit First Blood geplant, die dann leider absagen mussten, da ihr Drummer einer überraschenden Operation am Auge unterzogen werden musste. First Blood wollten keine halbarschige Tour spielen, so die Band wörtlich: "We do NOT want to "half-ass" perform these songs live or play shortened sets for the sake of appearing. I put my fucking heart into this record and I don't want to show up on tour at anything less than full strength, especially in support of this new album." First Blood werden das zweite Teil der Tour dann bald nachholen, dann ohne Deez Nuts.
Den Abend mit Deez Nuts im Juha-West eröffneten Minus Youth aus Stuttgart. Die Band gibt es seit ca einem halben Jahr und besteht aus Mitg…

The Devil Wears Prada + Napoleon + Venues. Laut und verschwitzt im JuHa West zu Stuttgart.

Bild
The Devil Wears Prada haben jetzt schon gut 12 Jahre Bandgeschichte auf dem Buckel. Da kann man schon mal mitgenommen aussehen. Den Eindruck machte Frontmann Mike Hranica kürzlich in Stuttgart. Verschwitzt und entgeistert gab er aber alles was er hatte. Tobte durch das Publikum, machte Handstände, setzte sich ins leere Foyer um am Verlängerungskabel verzweifelt ins Micro zu fauchen.

Aber fangen wir vorne an. Den Abend eröffnete der Lokalsupport Venues (ehemals Break Down A Venue) mit technisch lupenreinem Fashioncore. Schnieke gekleidet, Frontfrau und Frontmann beide stark am posen. Große Geste in kleinem Jugendhaus. Mit Funkmonitoren, Funkgitarren und Funkmikrofon vielleicht ein bisschen zu viel der (guten) Professionalität. Nein, wir sind keine großen Fans. Insgesamt begrüßen wir jede Band, die in Stuttgart ihrem Lieblingshandwerk nachgeht, aber hier möchte der Funke aus mehreren Gründen nicht überspringen.

Das krasse Gegenteil war am Abend die mitgereiste englische Support-Band Nap…

Atmospherisch schön und jede Menge Breakdowns - Northlane in Karlsruhe

Bild
Nachdem Northlane am 24. März in diesem Jahr ganz spontan ihr neues Album "Mesmer" veröffentlicht haben, war klar dass irgendwann die Tour dazu folgen muss. Und das tat sie. Wir waren dabei - am Freitag in Karlsruhe.
Das Konzert war erst im Kellerklub in Stuttgart geplant, bis es da dann eine Woche vor der Show vom Veranstalter abgesagt wurde. Weil das Konzert in Karlsruhe also nur eine Woche Vorlauf hatte, war der Club Stadtmitte etwas weniger gefüllt als sonst.
Eröffnet haben den Abend, die Jungs von Obey The Brave. Die Kanadier kamen auch mit einem neuen Album auf Tour. Nur scheinbar kennt das noch niemand so richtig. Zwar mit viel Power der Band ging es doch etwas zäh durchs Set und niemand wusste so richtig ob man jetzt beim vom Sänger angekündigten Circle Pit losrennen sollte, oder nicht.
Nach ca. 20 Minuten ging's dann weiter mit Chelsea Grin. Wummernde Breakdowns, Ninjas im Moshpit und wieder Breakdowns. Die Jungs aus Utah spielten einen nach dem an…