Posts

Es werden Posts vom April, 2011 angezeigt.

Reznik Syndrom mit Foxxes, Start A Fire und White Fields in Heuchlingen. Heuchlingen?! Häh?

Bild
Heuchlingen, eine kleine, schwäbische Ortschaft. Ein 880-Seelen-Dorf. Eine Teil-Gemeinde von Gerstetten an der schwäbischen Alb. Oder Austragungsstätte unterhaltsam stimmiger Hardcore-Konzerte.

Am 24. April. Ostersonntag veranstaltete das Schlicker, eine Kultkulturkneipe im Herzen vom süd-westlichen Nirgendwo einen sogenannten Easter-Bash. Gebasht wurde dabei niemand. Nur die Stille musste leiden, unter wunderbar schönen, treibenden Hardcore-Tönen. Vier Bands, drei aus dem nicht all zu fernen, deutschen Umland und eine Band aus Cardiff, Wales versammelten sich dort und ließen während der Show vergessen, dass man sich nicht irgendwo mitten in einer Großstadt befand.

Alle Bands am Abend spielten kräftigen, eigenwilligen und überaus modernen Hardcore. Reznik Syndrom und Start A Fire aus Stuttgart und White Fields aus Coburg machten es vor, wie treibender Hardcore mit echten Emotionen zu funktionieren hat, Foxxes aus dem UK setzten dem wilden Treiben zu später Stunde ein Sahnehäubchen auf…

Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts!

Bild
Warum versteckt ein Hase bunte Eier? Wo kommen die Eier her? Hat da ein Hase nicht etwa Hühnersklaven?! Fragen über Fragen.

Ein Christ sagte scheinbar einmal, der Hase könne sich toll reproduzieren, und die Eier seien ein Zeichen für die Wiedergeburt. Dieser Mensch war ein ganz ein gewiefter, der hat nämlich von dem anderen Mensch, diesem, der nicht so war wie er, einfach ein paar Ideen stibitzt und sich einverleibt. Und jetzt haben wir diese eierlegende Wollmilchsau. Pardon, diesen Jelly-Beans kackenden Hasen.

Warum eigentlich? Ja, weil der Mensch immer gern an übermenschliches Denkt. Er will es ja einfach nicht wahrhaben, dass wir nun mal eben so ein kleines unbedeutendes etwas im Gesamtkonstrukt des Lebens sind. Eventuell ist ein jeder Mensch der Ostereier sucht genau so bedeutsam wie eine Nacktschnecke während einer Trockenperiode.

Na, wenigstens haben wir ein langes Wochenende, der Wahnvorstellung einer Menschengruppe zu verdanken. Aber warum ohne Tanz, Musik und Freude? Fragen …

Fertig geschrieben: Thrice nehmen neues Album auf.

Bild
Orange-Countys Post-Hardcore/Post-Rock-Institution mit neuem Album. Thrice vermelden via hauseigenem Studioblog, dass die halbe Miete vollbracht sei. Die Songs stehen alle, und sind bereit im Studio eingespielt zu werden.

Zusammen mit Dave Schiffman, der mit der Band schon einst für Vheissu Soundingenieur war und den Master-Mix bei Beggars abgeliefert hat, wird das neue, noch offiziell namenlose Werk eingespielt. Somit freut sich das Musikerherz darauf noch diesen Sommer neue Musik der Recken aus dem sonnigen Kalifornien zu bekommen. Laut Bassist Ed habe man viel an den "Storylines" und dem Drive und der Rythmik der Songs gefeilt, bevor der finale Schritt eingeleitet werden konnte.

Außerdem werden die Musiker um Dustin Kensrue im Rahmen amerikanischer Festivals eine Coverversion eines Songs der einflussreichen, und auch für Thrice richtungsweisenden Band, Hot Water Music spielen. Den Titel kann man sicherlich in naher Zukunft via Internet zu Gehör führen.

Mehr: Thrice.net

My Chemical Romance machen sich stark für die Hilfe in Japan.

Bild
Während des Unglücks, das auf den Tsunami und die Erdbeben in Japan folgte, befand sich die Band My Chemical Romance gerade auf Tour in Großbritannien. Inspiriert von ihren Fans und Freunden, weltweit, wurde noch vom Tourbus aus eine kleine Bewegung los getreten, die eine Neuinterpretation des Songs "Sing" in die Wege leitete. Der Erlös von "Sing It For Japan" wird von der Band direkt an das American Red Cross weitergeleitet, und kommt dort der "Japan Earthquake and Pacific Tsunami"-Unterstützung zu gute.

Die Neuauflage von "Sing", "Sing It For Japan" wurde mit der Hilfe von unzähligen Musikern verwirklicht, und mit einem thematisch passenden, traditionell japanischem Unterton versehen.

Auf der Webseite singitforjapan.com kann das Lied gehört und für die Hilfe in Japan gespendet werden. Zudem steht dort ein exklusives T-Shirt zum Verkauf, dessen Erlös komplett in die Spenden-Fonds eingezahlt wird.

Das von der Natur- und Atomkatastrophe…

This is censorship. Die ganz alltäglichen Fesseln.

Bild
Die Bürden einer Demokratie namens Deutschland. Schwer hat sie unter der Altlast der Vergangenheit unseres Landes zu leiden, unsere 60 Jahre junge Demokratie. Deshalb kann sie sich auch noch nicht von der Nazi-Vergangenheit, jener hasserfüllten Zeit emanzipieren.

Was haben wir davon? Im modernen, vermeintlich fortschrittlichen Deutschland werden ganze Medienangebote beschlagnahmt. Videospiele und Filme erscheinen beschnitten, gekürzt und der erwachsenene Endnutzer wird bevormundet. Einige Videospiele erscheinen nicht einmal hierzulande. Warum? Zu brutal.

Sind wir verweichlicht? Wahrscheinlich nicht. Denn ganze Serien von Kriegsspielen führen die Bestsellerlisten an. Realistische Kriegssimulationen an realistischen, geschichtsträchtigen Schauplätzen sind Populärkultur. Sicher ist, dieses Land ist schizophren und misst mit zweierlei Maß. Willkürlich trifft es einen Titel und den anderen nicht. Kinder werden negativ beeinflusst von Gewalt. Ob dargestellt auf einem Bildschirm oder in Wirk…

No Devolución ist da. Für Thursday gibt es kein Zurück.

Bild
Thursday machen mit "No Devolución" den nächsten Schritt, und erweitern ihren Sound um eine weitere Ebene der Melancholie. Denn wenn sie eines nicht leiden können, dann sich zu wiederholen.

Die Band aus New Brunswick, New Jersey war noch nie ein Freund von Stagnation. Nach dem Bombastischen zweiten Album "Full Collapse" kam für Thursday mit "War All The Time" die erste Ernüchterung; die Musiker, Sänger Geoff Rickly allen voran, hatten das Gefühl sie haben sich nur wiederholt, aus dem Affekt hätte die Band sich damals fast selbst begraben.

Glücklicherweise ist es nie so weit gekommen. Denn exakt heute melden die US-Amerikaner aus New England sich mit ihrem, mit Sehnsucht gefütterten, und bisweilen schon sechsten Album zurück. "No Devolución" heißt es, und steht stramm für Fortschritt, jedoch mit einer guten Schippe Retro-Attitüde.

Das neue Album bildet eine Brücke zwischen den zahmeren Thursday des ersten Albums "Waiting" und gelegentl…

Kampf-Tänzerinnen gegen Steam-Punk-Zombie-Nazis. Kurz: Sucker Punch.

Bild
Ein junges Mädchen wird fälschlicher Weise in eine Irrenanstalt eingewiesen. Um mit den dort vorherrschenden Zuständen klar zu kommen flüchtet sie sich in eine alternative Realität, von jetzt an hört sie auf den Namen Baby Doll und ist Burlesque-Tänzerin.

Mit Sucker Punch schickt Regisseur Zack Snyder (300, Watchmen) den Zuschauer auf eine aberwitzige Reise durch videospielartige Fantasie-Ebenen. Die stark stilisierte Optik entfaltet sich im Tempo eines Musikvideoclips und bebildert die unbezwingbaren Bürden des eingesperrt seins in surrealen Schlachten gegen Riesen-Samurai, Drachen und Steam-Punk-Zombie-Nazis. In dieser trashigen Welt sucht Baby Doll mit ihren vier, neu gewonnen Freundinnen, Amber, Sweet Pea, Blondie und Rocket die Lösung um aus der Gefangenschaft zu entfliehen.

Der Film ist eigenwillig, aber lässt man sich darauf ein, bietet er eine wunderbare Metapher zum ungebrochenen Willen, immer einen Schritt weiter zu gehen. Wer innovatives Kino und bildgewaltige Fantasy-Kämpf…

Deutschland am Abgrund: Harry Potter wird Vize-Kanzler.

Bild
So richtig konnte man sich sowieso nicht freuen, darüber, dass Guido Westerwelle endlich zurück getreten war. Seinen Vorsitz bei der FDP bekleidet in naher Zukunft nun unser aller Liebling Harry Potter. My Indie Mind wartet nun darauf, dass Angela Merkel (CDU) geht und von Bibi Blocksberg abgelöst wird. Das nervige Zauberduo wäre die Krönung allen Übels.

Ach so, der Westerwelle ist gar nicht ganz weg? Der will noch Außenminister bleiben? Und was macht der Potter jetzt? Wie, der ist weiterhin Gesundheitsminister? Wie?! Wer hat denn die FDP gewählt!?

Neues Progressive-Futter von Between the Buried and Me.

Bild
Mit drei Songs und gut einer halben Stunde Spieldauer veröffentlichen die amerikanischen Prog-Metaller Between the Buried and Me am 12. April eine neue EP, andere wären schon froh, wenn sie ein Album dieser Länge und Qualität ihrer Discographie entnehmen könnten.

Namentlich heißt die neue Veröffentlichung der Nordamerikaner "The Parallax: Hypersleep Dialogues". Die drei Track starke Platte, deren Songs im Schnitt etwa neun bis zehn Minuten lang sind, funktioniert wie man Between the Buried and Me gewohnt ist; brachialer Metal wird künstlerisch mit brutalsten Vocals versehen, die sich spielerisch leicht in eingängige Popmelodien mit glasklarem Gesang verwandeln können. Auf  "The Parallax: Hypersleep Dialogues" räumen die Musiker ihrer persönlichen Progressivität zunehmend mehr Raum ein, sodass die EP zu einem Klangerlebnis wird. Aufrichtigste Empfehlung.

Between the Buried and Me - "The Parallax: Hypersleep Dialogues"
VÖ: 12.4.2011
via: Metal Blade

Mehr:
bei Me…

Was kommt nach dem GAU? Atomkrise nimmt kein Ende.

Bild
Überall auf der Welt errichtet die Menschheit tickende Zeitbomben. Restrisiko ist der vage Begriff, der die Zivilisation vorwarnen soll, dass zu jedem Zeitpunkt das Ende der Menschheit eingeläutet werden könnte.

Die Katastrophe in Japan stellt klar, dass der Mensch nicht in der Lage ist, sich vor Naturgewalten, oder menschlichem Versagen zu rüsten. Ob ein Erdbeben die Atommeiler zerbröselt, ob eine Flutwelle sie überrollt, oder ob einfach ein Arbeiter vor Ort zum falschen Zeitpunkt, den falschen Hebel umlegt - alles das ist Restrisiko, welches über Leben und Tod mit strahlenversäuchten Nachwirkungen entscheidet.

Warum auf eine so übermäßig gefährliche Engergiequelle setzen? Es spricht viel dagegen. Der Atommüll der entsteht und unseren Planeten nachhaltig belastet ist nur ein Grund. Vielmehr gibt es Studien wie das alleinige Wohnen in der Nähe eines richtig funktionierenden Atomkraftwerks das Leukämierisiko Heranwachsender erheblich steigert. Das möchte zudem heute immer noch niemand …

Rockstar Games kündigt GTA mit europäischem Setting an.

Bild
Laut Rockstar Games, dem Studio hinter der erfolgreichen "Grand Theft Auto"-Serie wird noch bevor wir GTAV zu sehen bekommen ein weiterer Ableger, basierend auf der Engine von GTAIV erscheinen. Das Spiel mit dem Titel Grand Theft Auto: Wine Yard City soll noch diesen Sommer für alle gängigen Handheld-Systeme erscheinen. Beim US-Gaming Magazine titelte man "GTA goes Europe, the franchise sets sails for an Europe inspired trip, inspired by the landscape and countryside known as Rhineland." Somit erwarten wir ein Videospiel, das von den Städten Mitteleuropas inspiriert wurde. Wie in etwa Köln und Strasbourg. Weiter heißt es im Artikel "the developers were highly intrigued by Europe as they attended last year's Games Convention in Collogne, Germany"

Machen wir uns auf das erste GTA gefasst, dass als erstes amerikanisches Franchise einen europäsichen Hintergrund zu bieten hat. Über die Story hinter Grand Theft Auto: Wine Yard City wollte der Entwickler noc…