Posts

Es werden Posts vom Februar, 2010 angezeigt.

Polanskis neuer Polit-Thriller: "Der Ghostwriter"

Bild
Bild: Summit Entertainment Ewan McGregor ist der Ghostwriter des ehemaligen Premier-Ministers Adam Lang, gespielt von Pierce Brosnan . Nachdem der ehemalige, geheime Co-Autor der Memoiren des britischen Spitzenpolitikers auf mysteriöse Art und Weise verstarb, springt der neue Ghost ein um mit einem Deal über eine viertel Million Dollar die Autobiographie des umstrittenen Politikers zu vollenden. Nach der ersten Sichtung des von Lang geschriebenen Manuskriptes sieht sich der englische Autor vor einem Berg Arbeit, da das bisher Geschriebene kaum lesenswert erscheint. Vertieft in die Recherche um dem Buch etwas Pepp abzugewinnen interviewt der Ghostwriter den Ex-Premier Lang und dringt somit immer tiefer in die Vergangenheit des Politikers ein. Zeitgleich wird jener eines Kriegsverbrechens beschuldigt, und soll in London vor Gericht gebracht werden. McGregor funktioniert in seiner Rolle als Ghostwriter als Spielfigur zwischen allen Fronten, als er auf Hinweise, die das CIA belasten könnt

Dioramic: "Technicolor"

Bild
Die heutige, musikalische Reise nimmt uns mit in den beschaulichen Süd-Westen unserer kleinen BRD. In mitten dem Pfälzer Wald befindet sich eine mehr oder minder unscheinbare mittelgroße Stadt namens Kaiserslautern. Viel mehr als die Roten Teufel scheint der Normalsterbliche nicht von dieser betagten, fußballverrückten Industriestadt zu wissen. Beim genaueren hinschauen entdeckt man noch eine der wichtigsten, aufstrebenden Technik-Universitäten, die aber sofort in den Hintergrund rückt, denn irgendwo aus dem Kammgarn dröhnt wütend, brodelnde, neue Musik: die Musik von Dioramic . Details: "Technicolor" VÖ: 22.01.2010 1. Ghosts In The Machine 2. Black Screen Goodbye 3. The Antagonist 4. Eluding The Focus 5. Arms Of Poseidon 6. The Lone Gunman 7. Lost In Error 8. Lukewarm Remains 9. Doom 10. Roses & Echoes 11. Debris Einmal wummernd, dann blubbernd, sogar sphärisch, drückend, peitschend, wirbelnd - schreiend, fauchend, grunzend, singend - anklagend, wahnsinnig, nac

Alle Augen auf Stuttgart.

Bild
Das große Bahn-Projekt Stuttgart 21 ist der Grund, dass momentan die halbe Republik meint ihren Senf über die Landeshauptstadt Baden-Württembergs ablassen zu müssen. Selten wurde man als aufmerksamer Leser der Print- und Online-Medien Zeuge von so vielen in Vorurteile getränkte Artikel über eine Stadt, die sich seit 50 Jahren fast im konstanten Wandel befindet. Verbaute, konservative Köpfe sind sie, diese Schwaben. Geldgeile Ordnungsfanatiker. Et cetera. Wenn das Wort "Exilschwabe" zum Schimpfwort degradiert wird und Berlinophile und möchtegern Links-Liberale über eine Stadt schreiben, die sie nicht verstehen wollen verschwindet die Wahrheit irgendwo zwischen dem Abgedruckten jenseits der Druckerpressen. In dem Unbewusstsein der Deutschen und ihrer spätrevolutionären Fashion-Hippy-Bewegung. Ich möchte jetzt keinen Quell der ultimativen Wahrheit schaffen, kann ich nicht. Denn auch ich beobachte nur von außen, bin momentan selten in Stuttgart, und pendle die meiste Zeit zw