Posts

Es werden Posts vom Juli, 2010 angezeigt.

Norma Jean, über Atheismus und Religion zum Todesbett...?

Bild
Norma Jean \ Normachine.com

Norma Jean wurden häufig mit der christlichen Hardcore-Szene der süd-westlichen USA in Zusammenhang gebracht. So einfach kann man aber bei dieser Band eigentlich nicht auf eine religiöse Ideologie schließen. Zumindest keine kirchlich vereinfachte. Die Texte des Neuen Albums sind Tief und nachdenklich geschrieben, und passen Atmosphärisch einfach auf den rauen, wuchtigen Sound der Band. Das aktuelle Video zur Single "Deathbed Atheist" bietet einen wunderbaren Vorgeschmack auf das aktuelle Gesamtwerk der Nordamerikaner.

Norma Jean: "Meridional" VÖ: 30.07.2010

1. Leaderless and self enlisted
2. The anthem of the angry brides
3. Deathbed atheist
4. Bastardizer
5. A media friendly turn for the worse
6. Septentrional
7. Blood burner
8. High noise low output
9. Falling from the sky: day seven
10. Everlasting tapeworm
11. Occidental  
12. The people that surround you on a regular basis
13. Innocent bystanders united 14. Oriental

Mehr:myspace.com/normaj…

Weil Exploitation wieder hipp ist: "Bitch Slap"

Bild
Bild: Epic-Slap Leute wie Quentin Tarantino und Robert Rodriguez haben mit Grindhouse die Ästhetik der Exploitation-B-Filme der 50er bis 70er wieder salonfähig gemacht. Neo-Trash lebt. So ist es kein Wunder, dass auch aktuelle Kino-Hits wie beispielsweise Zombieland sich an der morbiden Komik des Vergänglichen bedienen.

Bitch Slap ist da keine Ausnahme, noch viel mehr ein Rolemodel, wie plakativ auf selbiges Pferd gesetzt werden kann. Selbstverständlich ist die Ankündigung ein Film sei absichtlich schrottig noch lange kein Garant dafür, dass er dadurch ein guter Film wird. Wenn der vermeintlich bekannteste Schauspieler in der Cast der TV-Herkules (Kevin Sorbo) ist, und das in einem Film der 2009 zuerst in Finnland das Licht der Fernsehschirme erreicht - prophezeit das hingegen schon so einige Absurditäten. Xena-Kollegin Lucy Lawless setzt der Kröte als Nonne dann noch die Krone auf: Nun rechnen wir (wirklich, jetzt) - nicht mehr mit einem künstlerischen Meisterwerk.

Der Film weiß was er…

Videospiele und unsere Zukunft.

Bild
Alltagsphänomen Videospielen. Bild: GIMP & 11Tech.WP, Wet / Bethesta Softworks Als Nintendo seine neue Konsole auf den Markt brachte, war auf einmal die ganze Welt wachgerüttelt. Vermeintlich intuitive Bedienungsmöglichkeiten ermöglichten mit der Wii ganz anderen Zielgruppen Zugang zum, bis dahin weitgehend belächelten, Kulturtyp des Videospielens. Eines brachte uns aber eigentlich viel weiter. Der Fakt, dass die öffentliche Gesellschaft bemerkte, dass Videospiele tatsächlich ein Kulturgut wie Filme darstellen. Sogar das ZDF  und die Alpenländer-Kooperation 3Sat nehmen seit der Veröffentlichung von GTA4 (Grand Theft Auto IV) vor ein paar Jahren immer wieder gerne das jüngste Unterhaltungsmedium ins Programm auf. So zu sehen in der Mediathek von ZDF und 3Sat, anhand des frischesten Beispiels Heavy Rain. So ist es an der Zeit die Zukunft des vermeintlich neuen Mediums ins Auge zu fassen. Mit erweiterter Zielgruppe steuern die Spielkonsolen auf ein tatsächlich innovatives, interaktives …

Die Friedenstaube fliegt wieder: neues von Thursday!

Bild
Bild: MySpace.com/Thursday

Nach dem das Reibeisen wieder abgewetzt ist setzen Thursday für das nächste Werk offensichtlich wieder die feine Feder an.


"The band will spend the next few months recording at Tarbox Road Studios in Fredonia, NY withCommon ExistenceandA City by the Light Dividedproducer Dave Fridmann (MGMT, The Flaming Lips, Mogwai) and plan to release the new album in spring 2011.

"We've worked with Dave Fridmann before, but this is definitely the most we've ever clicked with him," says singer Geoff Rickly. "In style, this record feels like a radical departure from our earlier records but in substance it feels like a return. The songs are more vulnerable than they've been in a long time. Some of the song titles include "A Darker Forest" and "Little Sparks Against the Sun"... It's very atmospheric and mood oriented so far."

Weitere Infos: MySpace Blog von Thursday

Mit Vorfreude auf neue Musik verweist das indie mind

Und am Ende war 's dann doch nur Fußball.

Bild
Paul die Orakel-Krake hat es vorhergesagt.
Mit seiner Vorliebe für grelle Farben. Bild: n-tv










Wie gewohnt geht ein Fußballspiel, nach 90 Minuten Langeweile zu Ende. Spanien war besser, Deutschland spielt nun um den dritten Platz, wie bei der WM hierzulande. Egal eigentlich, das Leben geht weiter. Denn am Ende war es dann doch nur Fußball. In diesem Sinne, fröhliches Weitergelebe! Die eigentliche Niederlage aber doch: Die Schweiz (Hat dieses Jahr schon mal gegen Spanien gewonnen!) und Holland (stehen im Finale) sind besser als wir.

Aber aber, was hat es eigentlich mit diesem Paul auf sich?

Kranker Scheiß! Oder: DEU - ARG, 4:0

Bild
'Tschuldigung, da vergreift sich sogar das indie mind im Vokabular. Aber das ist doch einfach zu krank! Wo will diese deutsche Nationalmannschaft denn noch hin?! Vier zu Null gegen Argentinien. Und da dachte man schon das Englandspiel mit Vier zu Eins im Endresultat sei der Ausnahmezustand. Es sollte sich langsam rumgesprochen haben in Süd-Afrika: Endstation deutsche Nationalmannschaft. Weltmeisterschaftspokal, wir kommen. Soll doch Spanien, der aktuelle Europameister, im Halbfinale versuchen die jungen Wilden noch aufzuhalten. Im Finale heißt 's dann sowieso Deutschland - Niederlande, 8:0.  Schön, dass die Kanzlerin und der werte Herr Ballack rechtzeitig ins vermeintliche Regenbogenland geflogen sind, ans Kapp der guten Hoffnung. Mehr gibt es nicht zu sagen. Ja kein Sarkasmus, kein Gestänker. In diesem Sinne, frohes Weitergekicke!


So freut man sich 2010 in Südafrika. Bild: Fifa.com

Death By Stereo & Steve From England, live.

Bild
Hardcore, wie er sein muss. Voller guter Laune und mit dem gewissen Schmiss und vor allem jede Menge Witz vorgetragen. So pflegen es Death By Stereo über mehrere Alben mit irgendeinem "Death" im Namen, jeder. Das aktuelle "Death Is My Only Friend" macht da keine Ausnahme, auch im partytauglichen Sing-Along-Hardcore nicht, und das ist gut so.

In ein ähnliches Fahrwasser stoßen auch Steve From England, eine Hardcore-Band aus Hannover, vor. Sie eröffneten den Abend Béi Chez Heinz furios und mit launischer Spielfreude. Bis der Zirkusmarsch vom Tonband die Bühne schließlich für die südlichen Nordamerikaner Death By Stereo freigab. Sie waren am gestrigen Abend nur zu viert, was man dem treibenden Sound aber kaum anmerkte. Bassist Jeff war die Nacht zuvor nach Hause geflogen, aus familiären Gründen. JP, der Rhythmusgitarrist füllte diese Lücke am Bass aus, und die zweite Gitarre musste eben kalt bleiben. Das tat der Stimmung des Hardcorebretts aber nicht ab.  Die beiden S…

65daysofstatic: "We Were Exploding Anyway"

Bild
"We Were Exploding Anyway", die neue Platte von 65daysofstatic, den britischen Ambeient-Helden passt perfekt zur lauwarmen Sommernacht. Warum, erzähle ich euch gleich, ganz nach dem Motto "Dance Dance Dance"!

"We Were Exploding Anyway" VÖ: 30.04.2010
1. Mountainhead
2. Crash Tactics
3. Dance Dance Dance
4. Piano Fights
5. Weak04
6. Come To Me
7. Go Complex
8. Debutante
9. Tiger Girl




65daysofstatic verstehen es Ambient-Musik zu machen, zu der man tatsächlich extatisch abgehen kann. Kaum eine andere Band dieser Sorte versteht es ihrer Musik so viel Drive zu verleihen, dass auch ohne Gesang der geneigte Hörer komplett von der Musik mitgerissen wird. In die Sommernacht passt das Ganze daher so wunderbar, weil die Band immer wieder Phasen der Entspannung, zum Durchatmen und Luftholen in ihren sphärischen, mal blubbernden, dann wieder wuchtig aufpeitschenden elektronischen Ambient-Prog-Rock einbaut. Ab und an speist die Band durch ihre Electro Windungen ein paar Vocals …