Posts

Es werden Posts vom April, 2009 angezeigt.

Europawahl 2.0 - Die EU bei MySpace, Facebook & Co

Bild
Das Europäische Parlament im Social Networking: Der neue US-amerikanische Präsident hat es vor gemacht. Er nutzte das moderne Medium Internet und seinen Web 2.0-Abkömmling perfekt als Wahlkampfinstrument. Es scheint ja funktioniert zu haben. Über Dienste wie Twitter und Facebook konnte Obama wesentlich mehr Leute zur Wahl motivieren als sein republikanischer Konkurrent es damals konnte. Es ist eine gute Sache, dass politische Instanzen die neuen Medien für sinnvolle Zwecke entdecken. So auch neuerdings das Europäische Parlament. Auf deren Facebook - und MySpace -Auftritt kann man interaktiv Wahlbanner erstellen, mit anderen potentiellen Wählern interargieren und praktischerweise findet jeder Europäer auch einen Countdown bis zur Wahl, der auf seine Region abgestimmt ist. Das EU-Web-Team hat darüberhinaus auch einen sehenswerten Kanal bei YouTube eingerichtet. Zusätzlich kann man sich auch bei dem Online-Foto-Alben-Dienst Flickr einen Eindruck vom aktuellen Wahlkampf

Schmidts letzter Streich und Pochers neues Reich

Bild
Bild: taz.de PROGRAMMHINWEIS. Hoffen wir einfach mal, dass die heutige Schmidt & Pocher Sendung nicht so schlecht pointiert ist wie die hiesige Überschrift. Schön war es ja mit den beiden künstlerischen Spitzbuben sowieso. Man hätte zu Beginn nie erwartet, dass die Kombination teilweise doch so lustig ausufern würde. Jetzt geht heute Abend im Ersten also eine weitere Ära zu Ende. Die letzte Folge der Late-Night-Show Schmidt & Pocher geht auf Sendung. Was der werte Schwabe, Harald Schmidt danach macht ist noch nicht gewiss. Aber ich glaube nicht, dass er gänzlich von der Bildfläche der deutschen Flimmerkästen zu verschwinden vermag. Oliver Pocher hingegen hat schon einen Vertrag bei der privaten Konkurrenz unterschrieben. Bei Sat.1 , dort bekommt er quasi eine equivalente Sendezeit zu Stefan Raabs TV-Total auf ProSieben . Über die Qualität dieser Sendung lässt sich jetzt nur spekulieren, dass es wohl oder übel etwas platter werden wird. Allein schon, die höh

CD-Review: New Found Glory - Not Without a Fight

Bild
"Don't let her pull you down.." - Jede Menge positive Energie für die sonnigen Tage. New Found Glory liefern mit ihrem neusten Output "Not Without a Fight" einen wunderbaren Soundtrack für den Sommer ab. Unbeschwerter Pop-Punk mit fettem Sound, der musikalisch niemals einfallslos klingt: Das sind New Found Glory auch in 2009. Nicht repetitiv, obwohl es doch immer noch der bekannte sonnige Sound aus Florida ist. Gigs mit Hardcore-Kappellen und sogar einer Split-EP mit Shai Hullud , die es nur während der Tour zu erwerben gab - und auch der ehemalige Sänger von Shai Hullud , Chad Gilbert, der bei New found Glory nun an der Gitarre tätig ist - haben mit Sicherheit geholfen, dass die Jungs auch beim sechsten Silberling immer noch frisch klingen. Im Gegensatz zu vergleichbaren Acts wie Good Charlotte wurde die Band aus Florida auch nicht mit jedem Release eine Ladung poppiger. Sie schaffen mit "Not Without a Fight" den Spagat zwischen hymnenartigen

CONTACT SHEET.

Hi everyone, bands, labels, music-promoters and even art-promoters and movie-people and videogame-makers! For CD-reviews please feel free to contact the following email-address: redaktion[at]myindiemind.de For anything else leave a comment here on this site or at facebook.com/myindiemind , or send us an email! We're looking forward to hearing your input! Matthias and the supporters of MY INDIE MIND . For more, see: IMPRESSUM

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Bild
Portrait von einem gelassenen Schreihals einer jungen Stuttgarter Hardcore-Band. Verzerrte Riffs knallen durch die Verstärker. Trommelschläge prallen gegen die Wände des spärlich beleuchteten, kleinen Raums. Lichter blitzen auf. Eine Menge junger Menschen, entgegen fünf jungen Typen. Einer keift in sein Mikrophon. Los geht’s! Jetzt geht alles ganz schnell. Der mit Instrumenten bewaffnete Fünfer ballert los. Salven aus Schallwellen prasseln auf die Menschenansammlung nieder - im engen, stickigen Musikschuppen. Arme und Beine vermischen sich in einem Knäuel Menschen. Die rythmische Schlacht hat begonnen. Die Band An Early Cascade heizt dem Jugendhaus in Stuttgart ganz schön ein. Heimvorteil, die junge Band kennt hier fast jeder. Man sieht es den Jungs an - es macht ihnen Spaß die Sau raus zu lassen. Maik, der Kerl am Mikro grinst. Bis er wieder die gelassene Miene in einen schreienden Mund verzerrt. Pure Energie. Maik ist ein angenehmer Kerl. Ein stiller, ausgeglichener und nett