Posts

Es werden Posts vom Februar, 2018 angezeigt.

Schnappschuss der Woche. Eis am Stiel.

Bild
Eis am Stiel, Universität, Stuttgart-Vaihingen.
In quasi-regelmäßigen Abständen postet unsere Designerin Nina den Schnappschuss der Woche. Ein Foto aus unserer Lieblingsstadt, das uns aus irgendwelchen Gründen sehr gut gefällt.





--

Weitere Schnappschüsse gibt's ->hier und auf Instagram.


Propagandhi. Einzige Club-Show in Deutschland: am 2. Mai 2018 in Lindau im Club Vaudeville. Mit dabei Iron Chic und The Last Gang.

Bild
"Victory Lap" heißt das aktuelle Album. Das erste für Propagandhi, dass die Herrschaften mit ihrer neuen Gitarristin Sulynn aufgenommen haben. Es spielt weiterhin konsequent das aus was die Kanadier bisher ausmachte: politische Texte zusammen mit metallischem Melodic Hardcore.

Von Platte schon gigantisch - live gespielt ein Möderabriss - und die einzige Möglichkeit für eine Headline-Clubshow gibt's am 2. Mai im Club Vaudeville in Lindau. Mit dabei sind dann Iron Chic und The Last Gang. Die Veranstalter haben uns versichert, dass die Tickets gut weggehen, also schlagt zu solange das noch geht.

In die Wohnzimmer: Jubiläum im Bunker. Mit Musik von The Indelicates und Fightmilk am 7. April im Tiefbunker Stuttgart-Feuerbach.

Bild
Der In die Wohnzimmer Verein bringt regelmäßig Live-Musik in ungewöhnliche Locations in Stuttgart. Angefangen hat alles als Wohnzimmer-Show, ein kleines Jubiläum - das 50. Konzert veranstaltet der In die Wohnzimmer e.V. zusammen mit dem Schutzbauten Stuttgart e.V. im Tiefbunker in Stuttgart-Feuerbach. Für das Konzert in der ungewöhnlichen Location muss man sich vorab beim Veranstalter anmelden.

Am Samstag 7. April spielen somit die Artrock und Britpop Bands The Indelicates und  Fightmilk ihr Konzert im Tiefbunker. 
Zur Anmeldung geht's ->hier.
--

Musikvorgeschmäcker gibt's gleich hier him Post.

--



Modern Deutsch-Punk? Donots - "Lauter als Bomben" //Album-Rezension.

Bild
Donots kennen wir schon seit immer. So fühlt sich das auf jeden Fall an. Seit ein paar Jahren singen die Münsterländer auf deutsch, was ihrer Musik zu neuer Relevanz verholfen hat. So ist das irgendwie am Zahn der Zeit mit Punk wieder das Publikum ansprechen zu wollen. Das ist auch richtig so, wenn es die richtigen Leute mit den richtigen Inhalten tun. Und genau das sind Donots. Ideologisch, politisch einwandfrei. So verpacken sie in ihre Pop-Punk-Songs hymnenartig das Gefühl von Zusammenhalt, Aufbegehren gegen den Kapitalismus, gegen Krieg und gegen Nazis. Alles wunderbar. Musikalisch schlägt das in die Kerbe von Green Day und Billy Talent nachdem diese die großen Bühnen entdeckt hatten. Genau so haben Donots auch die große Bühne entdeckt, vor geraumer Zeit. Mit "Lauter als Bomben" werden sie diesem Bild mehr gerecht denn je. Ein paar Songs hier sind ziemlich schön. Ich hätte mir mehr wie "Aschesammeln" und "Alle Zeit der Welt" gewünscht. Den extra Punkt…

Vorfreude auf das bunteste und neuste, achte Maifeld Derby, diesen Sommer in Mannheim. Erste große Bandüberraschungen: Eels, Neurosis, The Kills, und und und.

Bild
Es mischen sich neue Farben zum kunterbunten Programm des wohl kuratierten Open-Air-Festivals Maifeld Derby in Mannheim. Bunt und kunter sind wir bislang gewohnt gewesen. Ein paar dunkle Töne waren im Line-Up der starken sieben Jahre auf dem Maimarkt-Gelände in der Kurpfälzischen Metropole sicherlich auch immer zu hören, in diesem Jahr, zur achten Auflage kann es zwischendurch aber durchaus auch mal tiefschwarz werden.

Einer der Headliner im Palastzelt ist Neurosis. Ein erneuter großer Coup des Teams um  Veranstalter Timo Kumpf. Die kalifornische Post-Metal Band spielt ihren einzigen Auftritt auf einem Sommerfestival bei ihm hier in Mannheim.

Die zweite große Welle brachte noch weitere düstere und kantige Namen auf den Spielplan. Phantom Winter, Wolves In The Throne Room, Brother Grimm, beispielsweise. Aber logischerweise sind The Kills der beste Übergang zwischen dunkel und den weitaus schillernderen restlichen Facetten des Festivals. Eels,  Klangstoff, Rhye, Warmduscher und dann wi…

Melodic Punk der alten Schule. Mainström - "Cut" //EP-Rezension.

Bild
Mainstöm ist eine Band aus Ludwigsburg. Am Leben erhalten wird sie seit mittlerweile gut acht Jahren von Frontfrau Angie. Unermüdlich geht es nach vorne, auch mit der neuen EP "Cut". Gespielt wird Melodic Punk der alten Schule. Sprich: ich denke da an Pennyvise, und manchmal an Lagwagon. Wenn ich heute noch skaten würde, irgendwo in den Suburbs von Ludwigsburg, dann liefe Mainström sicherlich auf einem dieser Punk-Sampler aus dem GRUNZ-Umfeld irgendwo auf einer Boombox. Wer darauf steht hat sicherlich Spaß mit der neuen EP, an vielen anderen wird das alles viel zu schnell vorüberziehen. Der Erste der vier Songs taugt besonders zum Anspielen: "Afraid of Tomorrow".
6/10 Punkte

Für Freunde von: Venera, ITCHY, Donots, Pennyvise
--


{Unsere neuen Musik-Rezensionen: Kurz und Knapp und mit Punkteskala von 1 (schlecht) - 10 (perfekt).} 

 --

Mehr zur Band:
mainstroem.de

--

Mainström Live:
26. Mai 2018 - Zodiac, Schramberg

Leben zwischen den Zeilen. Eine Geschichte von einer Stuttgarter Nacht, die eigentlich ein Konzert-Bericht und ein Bar-Gang hätte werden sollen.

Bild
Es war klar, dass der Abend eine enge Kiste werden wird. 
Den letzten beruflichen Termin an diesem jetzt vergangenen Freitagabend hatte ich von 17 bis grob 20:30 Uhr eingeplant. (Anmerkung d. Redakteurs: Ich arbeite hauptberuflich als TV und Videojournalist. Diese Webseite schreibe ich, weil ich sie schreiben will und mir was an ihren Themen liegt.) Im Hinterkopf hatte ich das Konzert von der neuen Stuttgarter Band (jetzt, nach dem Live-Debüt, bekannt als "Bye"), New Native und Sandlotkids im Juha-West, das wir alle schätzen und lieben. "Die fangen bestimmt nicht vor 21 Uhr an zu spielen, das schaffe ich bestimmt dort hin."

Am Freitag in Stuttgart: New Native & Sandlotkids plus ein neues Stuttgarter Bandprojekt. Zu sehen im Juha West.

Bild
Drei EPs und seit kurzem ein Album haben New Native aus Wien zu verzeichnen. Mit ihrem Debütalbum "Asleep" sind die vier Österreicher angekommen, in ihrem Sound. Gleichzeitig merkt man die Jungens haben noch viel vor. Von ihren Livequalitäten überzeugen können wir uns schon am Freitag im Jugendhaus West in der Bebelstraße in Stuttgart.

Auf Tour mit dabei sind die Münchner Sandlotkids, die mit ihrer Musik zwischen Sunny Day Real Estate, Prawn und Polar Bear Club perfekt zu New Native ins Programm passen. Am Freitag in Stuttgart spielt im Vorprogramm außerdem eine neue Band, die verbirgt sich hinter dem "+Special Guest" auf den Plakaten. Darin sind Mitglieder aus der kürzlich aufgelösten Stuttgarter Band Wølfenstein, Boden und Sandlotkids. Der Freitag bringt dann deren erste Show mit sich. Auch nicht schlecht.

Wer also Bock auf eine schöne Indie/Emo-Show am Freitag in Stuttgart hat, notiere sich folgenden Termin.

New Native + Sandlotkids + Special Guest
Juha West - 20…

Österreich + Indie + Emo? Funktoniert. New Native - "Asleep" //Album-Rezension.

Bild
New Native spielen seit 2013 ihre Interpretation von zeitgenössischem Indie-Emo. Ihrem Debüt-Album "Asleep" merkt man den Reifeprozess an, den die Wiener seit ihrer ersten EP "Twisting" durchschritten sind. Die vier Österreicher haben nach dem furiosen Auftakt schließlich noch mehr ihren eigenen Sound gefunden. Sicherlich war es da förderlich im Vorprogramm der "Keep You"-Tour mit Pianos Become The Teeth zu touren. Man merkt das Selbstbewusstsein, mit dem New Native ihren ruhigen, emotionalen, vertrackten, verträumten und atmosphärisch, sphärischen Klangteppich stricken. "Asleep" ist ein Debüt-Album, das hängen bleiben kann, und das Lust auf mehr macht. Mich hat das Werk umgarnt, von der ersten Note des großartigen Openers "Awful Thinker" an. Hörenswert.
8/10 Punkte

Für Freunde von: Pianos Become The Teeth, Sometree, Prawn, Sparta, Moneen
--
{Unsere neuen Musik-Rezensionen: Kurz und Knapp und mit Punkteskala von 1 (schlecht) - 10 (perfekt)…

Kwadi + To Be We für den guten Zweck in Stuttgart-Feuerbach.

Bild
Im Freien Musikzentrum in Stuttgart Feuerbach spielten vergangene Woche drei Bands und ein DJ. Der Anlass war ein Benefizkonzert für den Verein "Helping Hands" - Förderkreis Krebskranke Kinder e.V. Stuttgart. Immer noch spenden könnt ihr ->hier.

Mit der Art-Pop-Band To Be We und dem EDM-Soul-Musiker Kwadi standen unter Anderem zwei spezielle und zugleich spannende Acts auf der Bühne im gemütlichen Musikzentrum an der Stuttgarter Straße.

Das Booking hat hier sehr gute Arbeit geleistet. Ein Musik-Mix so zusammen zu stellen, dass unterschiedliche Stile schließlich harmonieren ist nicht einfach. Acronyco und DJ EricBrwn sind sicherlich auch bemerkenswert.

Die Veranstaltung war eine Abschlussarbeit eines Event-Management-Studiums, das Publikum wirkte etwas ungewohnt starr. Eben nicht wie ein typisches Musikpublikum, eher bemüht - und leider nicht sehr aufmerksam. Gerade To Be We hätte ruhig ein bisschen mehr Ruhe im Raum verdient gehabt. Eine sehr gute Band, die erst seit ein…

Die erste Europa-Tour seit sechs Jahren: Miss May I kommen nach Karlsruhe. Mit im Gepäck sind Fit For A King, Void Of Vision und Currents.

Bild
2017 war wohl ein extravagantes Jahr für Miss May I: die Band durfte Zehn-Jähriges Bestehen feiern und das gesamte Equipment wurde während der Tour in Italien gestohlen. Nenn' das mal einer eine Achterbahnfahrt. Auf und Ab. Nach einer Exklusiv-Merch-Kampagne und der Hilfe der Sponsoren konnten die fünf Herrschaften aus Ohio neue Instrumente und Zubehör besorgen.

Damit geht's jetzt zur ersten EU Headliner Tour seit sechs Jahren.

Unterstützt wird die Band von weiteren Metalcorebands. Dabei sind Fit For A King, Void Of Vision und Currents.

Tourdaten:

19.01.2018 – Oberhausen, Resonanzwerk
30.01.2018 – Saarbrücken, Garage
02.02.2018 – München, Backstage
07.02.2018 – Hannover, Faust
14.02.2018 – Hamburg, Logo
15.02.2018 – Karlsruhe, Stadtmitte
16.02.2018 – Leipzig, Conne Island
17.02.2018 – Nürnberg, Z-Bau