Posts

Es werden Posts vom Juni, 2011 angezeigt.

Da zieht die Regierung doch endlich mal den Atomstromstecker.

Bild
Gut gemacht, Bundesregierung. 2022 wollen wir dann Atomaussteiger sein. Wenn bei den nächsten Wahlen 2013 Rot-Grün oder vielleicht sogar Grün-Rot gewinnen sollte, dann geht es vielleicht doch noch schneller.

Glücklicherweise hat die Opposition dieses Mal (am Donnerstag) alles richtig gemacht. Nur die Linkspartei hat es nicht begriffen und ist weiterhin den Gegen-Alles Kurs gefahren. Bei der Abstimmung sah das folgendermaßen in Zahlen aus. 513 Abgeordnete von Union, FDP, SPD und Grünen stimmten für den Atomausstieg, dagegen votierten 79 Abgeordnete vor allem der Linken; es gab acht Enthaltungen. Darüber hinaus wurden weitere Gesetze zum Ausbau erneuerbarer Energien und für mehr Energieeffizienz beschlossen.

Frauen-Fußball-WM weitergedacht. Weil Profisport eh nie sexy ist.

Bild
Es ist sicherlich eine große Leistung der Frauen, dass sie nun seit geraumer Zeit (seit etwa 1970, nach Aufhebung eines Fußballverbotes für Frauen) auch offiziell unter Schirmherrschaft der FIFA eine Fußball-WM austragen dürfen. Aber wenn wir denn so emanzipiert sind, und es doch immer wieder Stimmen gibt, Frauen seien die besseren Fußballer, warum separiert man die Geschlechter dennoch im Sport?

Natürlich würde das dem Macho nicht gefallen. Aber es wäre dennoch spannend zu sehen, wie sich Frau im vermeintlichen Männersport durch zu setzen wüsste. Es sind Dinge aus der Politik, die die Emanzipation grundlos zurück werfen. Dinge wie die Frauenquote, die das weibliche Geschlecht, stigmatisiert in der Position der Hilfsbedürftigen zu sein. In diesem Falle könnte der Sport doch in der heutigen Zeit durchaus ein Zeichen setzen, und in Sportvereinen Mixed-Gender-Teams hervorbringen. Das wäre die eigentliche Revolution. Haben wir Männer in der Tat nur Angst uns mit den Damen zu messen?

Freiheit ist etwas anderes. Gedanken zur Freilassung von Ai Weiwei.

Bild
Der regimekritische, chinesische Künstler ist vor Kurzem aus der Sicherheitsverwahrung in China freigelassen worden. Die chinesische Regierung missbraucht Ai Wei Wei nun als sich selbst opfernden Bauer im Schachspiel der politischen Systeme.

Ai Weiwei wurde am 3. April auf dem Pekinger Flughafen verhaftet und war seit jeher von der Bildfläche verschwunden. Sein Lehrstuhl an der Universität der Künste in Berlin blieb weiterhin leer. Auch nach seiner offensichtlichen Freilassung ist nicht sicher, ob der Regimekritiker China jemals verlassen kann, um in Deutschland seine Professur wahr zu nehmen. Freiheit ist etwas anders. Einen Haftbefehl hat es außerdem nie gegeben. Als Grund zur Festnahme beschuldigen die chinesischen Behörden nun ein Unternehmen "unter Ai Weiweis Kontrolle", welches "eine große Menge" Steuern hinterzogen haben soll. Das Unternehmen mit dem Namen Beijing Fake Cultural Development Ltd soll darüber hinaus "absichtlich Dokumente vernichtet" h…

Psychoanalyse für die Leinwand: A Dangerous Method.

Bild
Der Film "A Dangerous Method" will in einem Thriller verpackt einen Einblick erschaffen, wie Carl Jung und Sigmund Freud anhand des Falls der jungen Patientin Sabina Spielrein, Ende des 18. Jahrhunderts die Geburtsstunde der Psychoanalyse erleben. Michael Fassbender übernimmt hier die Rolle von Jung, und Viggo Mortensen verkörpert Freud. Ihre größte Aufgabe im Film ist die junge Frau namens Sabina Spielrein, sie wird von einer exzentrisch spielenden Keira Knightley verkörpert.

Unter der Regie von David Cronenberg (Eastern Promises, History of Violence) soll aus dem Stoff des Buchautors von der Romanvorlage "A Most Dangerous Method", John Kerr ein packender, aber authentischer Thriller entstanden sein. Der Trailer mutet zumindest schon einmal stimmig und vor allem interessant an. Nachdem er im September auf den Filmfestspielen in Venedig gezeigt wird, soll der Film hierzulande am 10. November in die Kinos kommen.

Wann bleibst du endlich, Mikroboy? Eine Frage der Zeit.

Bild
Eigentlich begann ja alles mal im schnöden Saarland, aber dort bleiben Michi Ludes' Mannen schon lange nicht mehr. Eigentlich kommt ja auch nur der Gründerkopf aus dem Kleinstaat im Süd-Westen der Republik. Irgendwie hat das Ganze dann noch was mit Mannheim zu tun, aber der Einfachheit halber kommt die dreiköpfige Band (die live noch viel größer ist) jetzt dann halt aus Berlin. Immerhin wohnen dort zwei der Akteure mittlerweile und wer kommt eigentlich nicht aus Berlin?

Lange Rede, kurzer Sinn. Mikroboy sind eine gar nicht mal so kleine, deutsche Band, die vor zwei Tagen ihr zweites Album veröffentlicht hat. Die neue Single heißt "Wann bleibst du endlich" und hat ein spaciges Musikvideo bekommen. Es bewirbt das neue Album, dass namentlich auf "Eine Frage der Zeit" hört. Wem die Band kein Begriff ist (immerhin spielten sie einmal schon bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest), der kann anhand des unten eingebrachten Videos ertesten, ob das was dort zu hören i…

Holding the gold is so golden y'all. In "Gold Cobra" von Limp Bizkit jetzt im Web reinhören.

Bild
Mehr Goldstatus geht gar nicht mehr. Die neue Platte "Gold Cobra" von den Urvätern des discotauglichen Rap- und Nu-Metals ist sowas von golden y'all. Am Freitag steht das goldige Stück Nu-Metal-Revival in den Händlerregalen. Und wer es gar nicht mehr abwarten kann, der kann jetzt bei Universal mal gediegen in die neue CD von Limp Bizkit reinhören.
Hier entlang bitte. (Klick!)
Über die musikalische Qualität müssen wir kein Wort verlieren. Die Produktion ist astrein, die Songstrukturen haben auch was für sich. Dem einen gefällt es. Dem anderen taugt es halt gar nicht. Aber dran vorbeihören kann man sowieso nicht. Fred Durst, Wes Borland und ihre Mannen sind wieder da.

Hast du schon "Fake History" von Letlive. gehört?

Bild
Wer my indie mind relativ regelmäßig liest, dem ist der Name Letlive. (ja, ein Wort und mit Punkt) sicherlich schon das ein oder andere Mal untergekommen. Erst vergangenes Wochenende feierte der Hardcore-Fünfer seinen Festival-Einstand bei Hurricane und Southside, jeweils als Opener eines Tages. Immerhin war beim Hurricane das Zelt relativ voll, auch wenn die Band aus Los Angeles sicherlich noch eine größere Meute hätte bespaßen können.

Mit ihrem mitreißenden Album  "Fake History" beleben sie das Post-Emo angehauchte Hardcore-Genre mit einem ganz eigenen Mix aus groovendem Hardcore und jazzig-souligem Gesang der das furiose Geschrei des charismatischen Frontmans Jason Aalon Butler überdurchschnittlich abwechslungsreich gestaltet. Darüberhinaus haben einige Songs den übermäßigen Ohrwurmcharakter, der Fall Out Boy und Konsorten das Wasser reichen kann. Allerdings weis die Band auch mit der Wucht eines Silent Drive oder Glassjaw zu überzeugen. Gerade die cleanen Gesangsparts er…

Der grandiose Hardcore-My-Indie-Mind-Southside-Hurricane-Fahrplan!

Bild
Natürlich fahren morgen auch die hartgesotteten Freunde der härteren Gangart zum fröhlichen Leugnen der Gesellschaftsordnung zu einem der beiden großen Open-Airs (Hurricane im Norden und Southside im Süden). Der Wegweiser zum gediegenen, dreitägigen Ausstieg aus allem was die Welt sonst so in den Fugen hält bietet hier der grandiose Hardcore-My-Indie-Mind-Southside-Hurricane-Fahrplan!

Absolutes Highlight:
Boysetsfire (Hurricane: Sonntag 15:55. Southside: Freitag 17:10, Green Stage)


Außerdem nicht verpassen:
Kvelertak (Hurricane: Freitag 17:15. Southside: Sonntag 13:45, Red Stage) -> Musik Klicken!
Letlive. (Hurricane: Freitag 15:30. Southside: Sonntag 11:30, Red Stage) -> Musik Klicken!
Converge (Hurricane: Freitag 19:45. Southside: Sonntag 16:30, Red Stage) -> Musik Klicken!
Sick Of It All (Hurricane: Freitag 23:30. Southside: 20:45, Red Stage) -> Musik Klicken!
Comeback Kid (Hurricane: Freitag 21:00. Southside: Sonntag: 18:00, Red Stage) -> Musik Klicken!
Parkway Drive (Hurric…

Der grandiose Indie-My-Indie-Mind-Southside-Hurricane-Fahrplan!

Bild
Hurricane (in Scheeßel, Norddeutschland) und Southside (in Neuhausen, Süddeutschland) stehen an. Schon morgen werden sich die ersten campinglustigen auf den Weg zu den Zeltplätzen begeben. Dass ihr bei all der Feierei am Wochenende auch nicht die Bands abseits des Mainstream aus den Augen verliert, zeig ich euch einen gültigen Fahrplan für beide Open-Air-Festivals auf! Einmal in Indie-Ausstattung, und später mit Hardcore und Wumms.

Absolutes Highlight:
Portugal. The Man (Hurricane: Freitag 17:15. Southside, Samstag 16:25, Blue Stage.


Auch nicht verpassen:
Foo Fighters (Hurricane: Sonntag 22:00. Southside: Freitag 23:00, Green Stage) -> Musik Klicken!
Band of Horses (Hurricane: Sonntag 16:45. Southside: Freitag 19:15, Blue Stage) -> Musik Klicken!
Eels (Hurricane: Sonntag 20:15. Southside: Samstag 22:30, Red Stage) -> Musik Klicken!
My Chemical Romance (Hurricane: Samstag 21:15. Southside: Sonntag 20:15, Green Stage) -> Musik Klicken!
Jimmy Eat World (Hurricane: Freitag, 21:10. Sou…

You're so this summer. Taking Back Sunday mit neuem Album.

Bild
Taking Back Sunday aus New York wollten sich schon häufig neu erfinden. Ehrlich gesagt waren die letzten zwei Versuche "Louder Now" und "New Again", eigentlich nur im Titel von Aufbruch und Veränderung gefärbt. Die Musik selbst glich schon sehr seinem jeweiligen Vorgänger. Gerade Fans haben immer vermisst, dass die Amerikaner nie an ihren Debüt-Knaller "Tell All Your Friends" haben anknüpfen können.

Am 28. Juni erscheint das mittlerweile fünfte Album der einst treibenden Kraft im zeitgenössischen Emo. Mit einem Twitter-Video, im wahrsten Sinne des Wortes, schickten Adam Lazzara und Kumpanen den zweiten Vorboten zum noch unbetitelten Album durch die Weiten des Netzes. Nachdem jenes Community-Video von YouTube für Deutschland wegen GEMA-Konflikten gesperrt wurde, bietet euch my indie mind das weitaus coolere Video vom selben Lied jetzt neu an. Das Video bei AP untermalt den wuchtigen Sound von "El Paso"mit einem genau so wuchtigen Live-Video. Vor …

Bad Teacher: Cameron Diaz ist ein schlechtes Vorbild mit gutem Resultat.

Bild
Cameron Diaz war einst der Schwarm aller Teenie-Buben. Mit Verrückt nach Mary hatte sie jede erdenkliche Phantasie eines pubertären Jugendlichen verkörpert. Über ein Jahrzehnt später ist sie immer noch die flippige, scharfe Tussi, auf die jeder stehen soll. Bei Charlie's Angels war noch der Versuch zu bemerken, junggeblieben zu wirken. In Bad Teacher ist sie jetzt eine High-School-Lehrerin, die offensichtlich ihre besten Jahre und vor allem ihre Ideale hinter sich gelassen hat.

Jetzt ist Cameron Diaz eine schlechte Lehrerin.

Aber nichts  desto trotz sieht die Lehrerin noch übermäßig gut aus, und punktet somit bei ihren Schülern. Wahrscheinlich hauptsächlich bei den männlichen. Denn die Lehrerin Elizabeth Halsey (Cameron Diaz) gibt einfach einen Scheiß darauf, ob sie gute Arbeit leistet und lässt sich total gehen. Bis ihr eines Tages ein junger Kollege (Justin Timberlake) auffällt, den sie natürlich für sich gewinnen muss. Vielleicht bleibt der Film ja fies bissig, und verkommt nich…

Devil May Cry erfindet sich neu, aber wer tut das nicht?

Bild
Es ist gerade an der Zeit, dass sich alte Franchises unter den Videospielen neu erfinden. Tomb Raider macht es vor wie das aussehen kann. Aber auch die Japaner machen mit. Der Kultslasher Devil May Cry erfährt mit seinem kommenden, fünften Teil auch einen offiziellen Reboot für Xbox 360 und PlayStation 3.

Die ursprüngliche Schmiede wurde durch die Schirmherren Capcom von Ninja Theory abgelößt. Die zeigen sich in der Vergangenheit für die Action-Meisterwerke Heavenly Sword und Enslaved verantwortlich. Somit sind es definitiv Programmierer und Designer vom Fach. Der neuen Prämisse von Capcom - Devil May Cry westlicher zu gestalten, können Ninja Theory mit Sicherheit eindrucksvoll nachkommen. Der erste Trailer bestätigt das zu mindest. Den japanophilen, hardcore Fans passt das natürlich gar nicht. Aber immerhin soll denen gesagt sein, dass sich am Spielprinzip generell nichts ändern wird - Folgepfeil: Man wird sich immer noch stylisch durch Dämonenhorden Schnetzeln.

Das Gegenteil der alten Krähe. Dalles Green meldet sich als City and Colour zurück.

Bild
Ganz anders als seine große Band, Alexisonfire macht Dallas Green mit seinem neusten Werk auf "Fragile Bird". Hatten die Post-Hardcore-Recken in AOF mit "Old Crows/Young Cardinals" zu ihren düsteren sludgingen Gedanken einen Weg gefunden, so kann das neue Soloalbum des Songwriters und Gitarrenvirtuosen quasi als Gegenteil der fiesen Stimmung funktionieren.

Als hätte er nach dem furiosen Alexisonfire-Output "Dog's Blood" es wieder arg nötig den fragilen Momenten zu frönen, besinnt sich Dallas mit dem neuen Video "Fragile Bird" zum heute erschienen Album "Little Hell" auf seine ruhige Musikkunst. Das Album mit den bunten Linien auf dem Cover steht via Vagrant in den Läden und klingt in etwa wie im folgenden Video demonstriert. Schön. (Das Video ist auch nicht zu verachten.)



An dieser Stelle bei YouTube kann man von offizieller Seite "Little Hell" komplett anhören.



City and Colour - "Little Hell"
VÖ: 8.6.2011
via: Vag…

Beirut und seine fröhlich, melancholischen Lieder mit instant Fernweh.

Bild
"Eine Trompete aus Paris, Farfisa-Orgel, Akkordion, Piano, Ukulele, Mandoline, Glockenspiel, Violine, Cello, Tambourine, die Luft betriebene Orgel, die ich auf der zwölften Straße gekauft habe, von den Nachbaren gespendete Kongo Trommel... und ein kaputtes, von einer Universität in New Mexico gestohlenes Mikrophon." So beschreibt der Multiinstrumentalist seine Musik unter dem Namen Beirut.

Mit bürgerlichem Namen heißt der Kopf hinter der fröhlich-melancholischen Klangwelten Zach Condon. Freunden von ruhiger, nachdenklicher Musik ist Beirut sicherlich schon eine ganze Weile ein Begriff. Mit Ethno-Folklore und einem Tropfen Indie-Geist zaubert Condon mit Beirut traumgleiche Klanggestalten. Die neuste Schöpfung heißt "East Harlem" und erscheint in den USA in knapp einer Woche auf seven inch Vinyl in mehreren Farbvariationen. Darüberhinaus ist der Song aber eigentlich nur das Vorspiel zum neuen Album mit dem Titel "The Rip Tide", welches neun-Titel-stark am 3…

Das siebte Studioalbum von Thrice hat einen Namen und erscheint im September.

Bild
Jetzt ist es raus. Das siebte Album der kalifornischen Post-Hardcore-Institution heißt "Major/Minor" und erscheint am 20. September 2011 über Vagrant. Es ist doch schon zwei Jahre her, als Thrice das grandiose "Beggars" auf die Bühne der Welt brachten, und seit dem waren sie mit Sicherheit sehr fleißig.

Seit 2. Mai sitzen die vier Musiker um Dustin Kensrue versammelt im Red-Bull-Studio in Santa Monica und spielen das neue Werk ein. Laut Facebook-Seite der Band sei man momentan zu 75 Prozent fertig und überaus happy mit dem Geleisteten. "Es ist definitiv die natürlichste Weiterentwicklung, die man von Album zu Album durchwandern kann", sagt Dustin im Presserelease und erläutert "The Alchemy Index, war total durchkalkuliert, dann kam Beggars, was in gewissem Maße eine Gegenreaktion dazu war. Nun machte es einfach Sinn, nach Beggars so weiter zu machen, wobei dieses Album [Major/Minor] erneut komplett anders klingt."

Mehr zum Schaffensprozess erfah…

Der Sommer ist da, mim sorgt für den passenden Soundtrack. Mit Taking Back Sunday und Unearth!

Bild
Es ist heiß in Deutschlands Städten. Also nichts wie ins Auto und raus aufs Land, wo uns der Fahrtwind um die Ohren bläst und die Hitze ein wenig gebändigt werden kann. Zum heißen Sommer gibt es mit folgenden Titeln, online die passende Stimmung zum Reinhören in die hitzige Jahreszeit.

PlayStation Store ist wieder da, und Sony so: Welcome Back!

Bild
Sony gibt sich als ganze, menschliche Einheit. Die User sind wichtig und wir alle sind voll so eins im Netzwerk. Firma, Brand und Nutzer sollen allesamt froh sein ein Teil im Sony Network zu sein. Deshalb begrüßt Sony seine PlayStation-Jünger im Store mit einem kostenlosen Welcome-Back-Paket.

Was das heißt? Ja, Spiele und Filme geschenkt!

Wer keimt denn Keime in Keimlingen? Die gute Nachricht zum Wochenende.

Bild
Gute Neuigkeiten, allesamt! Der Ursprung allen Übels, beziehungsweise, der Ursprung von EHEC ist anscheinend gefunden worden!

Eine unscheinbare Farm, zu Deutsch ein Landwirtschaftsbauer im niedersächsischen Uelzen hat offensichtlich geschlampt beim Anbau von Keimlingen. Sprossen, wie wir sie vom Chinamann kennen. Da keimte etwas bei 38° Celsius langsam vor sich hin, und der Bauernhof wunderte sich schon über Durchfallerkrankungen bei ihren Angestellten.

Gut, dass die Kollegen in den Medien erst einmal flächendeckend jegliches Gemüse verteufelt haben, und somit den restlichen Bauern die Ernte ganz schön vermiest wurde. Die wurden allesamt in die Miese gestürzt. Alles nur wegen der bodenlosen Panik, die Fernsehen, Zeitungen und Radio unüberlegt los getreten hatten.

Essen überhaupt so viele Menschen in unseren Breiten Keimlinge, roh und ungekocht? Müssten ja schon mal mindestens 18 gewesen sein. Sollte man mal nachmarktforschen.

Aber schön, dass jetzt scheinbar klar ist wo es her kommt, …

Kennst du Lara Croft? Neuer Tomb Raider Trailer verrät mehr.

Bild
Im Rahmen der anrollenden E3 Gaming Expo in Los Angeles veröffentlichten SquareEnix einen ersten, längeren theatralischen Trailer zum kommenden Reboot der Tomb Raider Serie. Gezeigt wird wie die junge Lara durch ein Schiffsunglück von ihrer Exkursion getrennt wird und blutüberströmt auf einer düsteren Insel strandet.

So erfindet sich Lara Croft neu.



Mehr: tombraider.com

Carmageddon kündigt seine Wiedergeburt an.

Bild
SquareEnix (bekannt für Final Fantasy) hatten sich einst das Carmageddon-Franchise verinnerlicht, und bald darauf ging es mit der Reihe, nach der Jahrtausendwende erst einmal auf Eis. Nun ereilt uns die Nachricht, dass Stainless, die Urentwickler von Carmageddon 1 und 2, sich die Namensrechte wieder gesichert haben, und eine erneute Fortsetzung mit dem Namen "Reincarnation" planen.

Carmageddon Reincarnation soll alles bieten, was das Brutalo-Rennspiel schon immer ausgezeichnet hatte. In Sandbox ähnlichen, offenen Welten werden bei der Rennspielserie Poweruprennen mit Hang zu Brutalität und absurdem Humor veranstaltet. Das Spiel sorgte damals vor allem durch die harsche Gewaltdarstellung, beim Überfahren von unbeteiligten Passanten, die als Poweruplieferanten hinhalten mussten, für Aufsehen.

Die Entwickler versprechen, dass man genau an diesem Punkt wieder ansetzen möchte, und den makaberen Humor weiter auf die Spitze treiben wolle. So soll nach Patrick Buckland, Chefdesigner …