Trachimbrod. "A Collection of Hidden Sketches". Weil Schweden Screamo können.

Trachimbrod aus Schweden. (Fotoquelle: facebook)
"A Collection of Hidden Sketches" ist keine Musik für den Sommer. Vielleicht für die Nacht, wenn man mal einsam ist, und denken will. Trachimbrod ist eine Screamo-Band aus Skandinavien, dem Landstrich, wo es selten Sommer ist. Mit schönen Post-Rock-Melodien gehen sie in Dissonanz gegen ihr Geschrei vor. Wer dafür eine Schublade möchte, der stelle sich vor, die sei schon einmal von den Amerikanern der einstigen Versus The Mirror und den Japanern Envy bewohnt. Irgendwo dazwischen sind Trachimbrod sehr wohl gut aufgehoben.

Die 2008 gegründete Band veröffentlichte ihre erste EP "Eating People Is Easy" 2009 in Japan, das mag an der musikalischen Richtung liegen, die stark an Envy erinnert. Trotzdem oder gerade deshalb ist es schön, dass die Nordeuropäer mit "A Collection of Hidden Sketches" nun auch in Europa bemerkt werden könnten. Die neun Titel starke Platte entspricht mit ihrem Sound doch sehr der aktuellen Welle: Hardcore mit schönen, tragenden Post-Rock-Harmonien zu vermengen. Plötzlich kommt auch neben dem Geschrei mal eine klar verständliche, fast schön gesungene Stimme hinzu, die dem Album eine zusätzliche Facette schafft. So ist man schließlich in einer Anderen Welt. Einer kalten, nachdenklichen. Trachimbrod ist der Name einer ehemaligen jüdischen Siedlung in der damaligen Ukraine. Der Name kam aber auch als fiktionale ukrainische Stadt 2002 in Jonathan Safran Foers Debütroman "Everything Is Illuminated" vor. Immer atmet dieser Name eine kalte, durch den Holocaust geprägte, tragische Luft, die sich in der Musik der Band Trachimbrod in einer durchaus nachdenklichen Stimmung äußert.

"A Collection of Hidden Sketches" ist nichts für zwischendurch, aber perfekt um sich für eine gute dreiviertel Stunde aus der Welt auszuklinken.


Trachimbrod - "A Collection of Hidden Sketches"
VÖ: 20.07.2012
via: Truelove Entertainment

Mehr: "A Collection Of Hidden Sketches" online kaufen, Bandcamp. Komplett streamen, nach dem Knick.





Beliebte Posts aus diesem Blog

Wagenhalle wiedereröffnet, bzw. neu eröffnet. Die Kunst-Avantgarde vom Kunstverein Wagenhalle hat ihre Heimat wieder. Wir waren beim Eröffnungswochenende, coronakonform.

"How will I rest in peace if I'm buried by a highway?"- KennyHoopla mit einem Debüt zwischen Post Wave, Indie und Teenage Angst //EP-Rezension.

Das Letzte Hurra. Laserboys spielen die letzte Show in Stuttgart. Gefeiert im Universum.