Stuttgart ohne Wasen. Bad Cannstatt ohne Volksfest. Bier ohne schlechte Laune.

Foto: Instagram: matthias_stgt//

Auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart wird zweimal im Jahr ein Jahrmarkt veranstaltet. Im Frühling das Stuttgarter Frühlingsfest, im Herbst das Cannstatter Volksfest. Jetzt ist in Bad Cannstatt, dem größten Stadtteil von Stuttgart, wieder Volksfest. Und ich mitten drin. Erstens wohne ich hier im Bezirk, zweitens arbeite ich hier für das Regionalfernsehen. Beides schlimm genug um den Mantel des Schweigens darüber legen zu wollen.

Och nö. Es ist Volksfest.

Ich möchte jetzt hier auf keinen Fall gegen öffentliche Feiereien und Besäufnisse im großen Stil(los) anschreiben. Nein, alles hat seine Berechtigung, irgendwie spülen solche Feste bestimmt sogar Geld in die Kassen der Stadt und des Bezirks. Volksfestgänger sind halt aber Pöbel. Leider. Leute, die sich so wegschießen, dass sie nix mehr können. Den Bezirk vollkotzen, besoffen in jeder Ecke im eigenen Erbrochenen liegen. So was gehört halt jetzt zum Stadtbild. Es ist normal, und ist halt auch so. Und klar wird am Auftaktsonntag der Bezirk gesperrt, und klar zieht dann der Umzug durch und weckt morgens alle, und Freibier gibt's auch.

Stuttgart ohne Cannstatter Wasen wäre sicherlich einen Ticken biederer. Bad Cannstatt ohne Volksfest hätte nur noch Fußball. Nun ja, das stimmt so auch nicht. Allerdings kann ich in Stuttgart Bier überall billiger und vor allem ohne schlechte Laune kriegen. Deshalb kommt auch keine Lederhose, und kein Dirndl in die Clubs in der Stadt. Nicht ins Wizemann in Cannstatt und auch nicht ins Kap in Mitte. Und auch nirgendwo sonst, wo Menschen hin gehen, die Musik mögen.

Zwei Wochen. Augen zu und durch. Aber was einen annervt ist halt der Fakt, dass für subkulturelle Feste kaum Geld da ist. Clubs schließen regelmäßig, Festivals finden nicht statt. Keine Hip-Hop-Open mehr, dieses Jahr auch keine neue Auflage des Stuttgart-Festivals. Im selben Bezirk wie das seltsame Wasen-Volksfest schließen by the way Clubs wie das Zollamt wegen Lärmbelästigung. Nur mal so. Irgendwie müssten wir da was machen... ein MYINDIEMIND-Fest? Aber mit welcher Zeit... mit welchem Geld?

Und dann das: Och nö. Es ist Volksfest.

Zum Abreagieren: facebook.com/wasenfreeyouth

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Hardcore-Band aus Stuttgart. Piranoid aus Mitgliedern der Bands Dead Wrong, Loose Suspense und Reznik Syndrom. Debüt-Album: "Verirrte Projektionen". //Quasi-Album-Rezension.

Es passieren wieder schöne Dinge. Ich fasse mal zusammen worauf wir uns freuen. Live-Gig- und Konzert-Pläne für die kommenden Monate. Stuttgart und Umgebung. //die stadt ohne bling bling

Inspired by Illusions mit "Initio". Neue Post-Rock-Musik aus Ludwigsburg. Vielleicht auch aus dem Weltall. //Album-Rezension.