Karies. Noise Rock, Post Punk. Stuttgart. Wiederholung. "Es geht sich aus" das neue Album der Nerven-Freunde.

Karies. Aus Stuttgart. Foto: Promo
Es ist immer dumm für eine Band, oder zumindest hört das eine Band nie gerne. Dieses: Das sind die, die was mit der anderen Band aus der selben Ecke zu tun haben. So sind Karies jetzt nun halt diese Band, die irgendwie was mit den Nerven zu tun hat. Das liegt ein bisschen daran, dass das Arte-Magazin "Tracks" im Fernsehen die Stuttgarter Szene fast explizit auf die Milberg-Studios in Heslach begrenzt hat. Da wurden eben neben die Nerven auch Karies genannt. Tiefer in die Stadt wurde nicht geblickt.

Emotional so leer, dass wieder Emotionen entstehen


Allerdings ist das einerseits okay. Hippe lebensverneinende Studenten hören momentan die Nerven. Und das nicht nur in Stuttgart. Und das ist nicht gegeben für eine Band aus Stuttgart. In so einer schlafenden deutschen Popindustrie findet kaum eine deutsche Indie-Band mehr den Weg aus dem Underground, in eine Etage höher. Sagen wir mal U1, erstes Kelleruntergeschoss.

So ist es gut, dass Karies den Wind der Nerven aufnehmen können. So kommt ihr neues Album beim gern gehörten This Charming Man Indie-Label raus. "Es geht sich aus" heißt das Album und klingt vor sich hin, wenn man nicht genau hinhört.

Karies spielen altmodischen Post Punk. Mit vielen Wiederholungen, monotoner Stimme. Emotional so leer, dass wieder Emotionen entstehen. Im Pressetext steht viel von klingt wie "frühe dies", "frühe das". Klingt tatsächlich eben wie Rockmusik von früher. Die schon immer unbekannt bleiben wollte. Wie Sonic Youth bevor irgend ein Medienmensch über sie berichtete. Und das ist gewissermaßen auch gut so. Wenn's dunkel ist und viel Rauch in der Luft liegt, entfaltet diese Musik ihre Wirkung.

Tagsüber gefallen immerhin ein paar der Kanten. Anspieltipp, der Titel-Track "Es geht sich aus".



Karies - "Es geht sich aus"
VÖ: 04.11.2016
via: This Charming Man Records

Mehr: Tour-Dates weiter unten. Video zu "Keine Zeit für Zärtlichkeit" auch.




Karies auf Tour.
04.11.16    Stuttgart - Goldmarks
09.11.16    Dresden - OstPol
10.11.16    Leipzig - Café Manfred
11.11.16    Berlin - West Germany
12.11.16    Hamburg - Hafenklang
13.11.16    Köln - Privat
15.11.16    Trier - Ex-Haus
16.11.16    Wiesbaden - Kreativfabrik
17.11.16    Nürnberg - K4
18.11.16    Würzburg - Cairo
19.11.16    München - Glockenbachwerkstatt



Beliebte Posts aus diesem Blog

Cartograverse. Spoken-Word Poetry mit deepen Lo-Fi-Tunes. Pärchen Wolfmumma und Jamie Nodoubt mit dunklen Gedanken für hellere Zeiten. //EP-Review.

Wir stellen vor: Devin Heat mit der Video-Premiere zu "Teenage Grief". Zum Jahresstart neue traurig-schöne Songwriter-Musik zwischen Indie und Folk.

Inspired by Illusions mit "Initio". Neue Post-Rock-Musik aus Ludwigsburg. Vielleicht auch aus dem Weltall. //Album-Rezension.