Urbane Kunst im alten Pennymarkt. Photographie- und Graffiti-Ausstellung am Hallschlag.

Ausstellung von Cana Yilmaz und Dingo Babusch.
Einen guten Blick für schöne Bilder beweist Cana Yilmaz mit ihrer Auswahl von Photographien in der  Kurz-Ausstellung in den kürzlich geräumten alten Pennymarkt-Räumlichkeiten. Zusammen mit Graffiti und urbaner Malerei von Dingo Babusch stellt sie dort aus. Die beiden Künstler sorgen damit für einen netten subkulturellen Touch in dem schwierigen Hallschlag-Viertel.

Die Photographien bieten spannende Blickwinkel aus der Stuttgarter Innenstadt. In den Bildern von Dingo Babusch, die sich unter anderem in der Graffiti-Kunst bedienen findet man außerdem auch den ein oder anderen schönen Touch. Der Künstler scheint vor allem Katzen sehr gerne zu haben.

Geht am besten mal in der Ausstellung vorbei. Der leer stehende Pennymarkt befindet sich oberhalb des Römerkastells, auf der gegenüberliegenden Straßenseite zwischen Landesbank-Filiale und dem Café Nachbar. Die Ausstellung von Cana Yilmaz und Dingo Babusch läuft dort noch bis Sonntag.

Eindrücke davon jetzt, der Flyer mit Öffnungszeiten nach dem Knick.




Mehr zu den Künstlern: canayilmaz.comdingobabusch.com

Beliebte Posts aus diesem Blog

Cartograverse. Spoken-Word Poetry mit deepen Lo-Fi-Tunes. Pärchen Wolfmumma und Jamie Nodoubt mit dunklen Gedanken für hellere Zeiten. //EP-Review.

Wir stellen vor: Devin Heat mit der Video-Premiere zu "Teenage Grief". Zum Jahresstart neue traurig-schöne Songwriter-Musik zwischen Indie und Folk.

Inspired by Illusions mit "Initio". Neue Post-Rock-Musik aus Ludwigsburg. Vielleicht auch aus dem Weltall. //Album-Rezension.