Emma Ruth Rundle kommt am 2. Dezember nach Stuttgart. Wir haben zu Beginn ihrer Europa-Tournee mit der Songwriterin gesprochen.

Emma Ruth Rundle kommt rum. Foto/Quelle: fb.com/emmaruthrundle

Als ich nach der Arbeit nachhause kam, um meine Fragen an Emma Ruth Rundle vorzubereiten, legte ich die passende Musik dazu auf. So mache ich das eigentlich immer wenn ich Musiker interviewe. Eben, um in das richtige Mind-Set zu kommen. Als ich die letzten Veröffentlichungen von der Songwriterin aus Los Angeles durch meine Wohnung klingen hörte hatte das den wohligen Nebeneffekt, dass mein Tag plötzlich nicht mehr so schlimm, und keines Falls mehr stressig war. Das zu Beginn von meiner Seite, nun lass ich Emma Ruth Rundle selbst sprechen. Wir hatten Kontakt auf dem digitalen Wege.

Emma Ruth Rundle spielt am 2. Dezember im Juha West in Stuttgart. Zusammen mit Jaye Jayle.



mim: Du warst schon in einigen Bands. Im Vergleich dazu - wie fühlt das sich an solo zu touren?

Emma Ruth Rundle: "Es gab da quasi eine Evolution in der Art und Weise wie ich meine Solo-Alben mit Touren begleitet habe. Sonst ging ich immer alleine raus in die Welt, aber dieses Jahr hatte ich eine Backing-Band mit dabei, zumindest die meiste Zeit. Also fühlt sich das vielmehr an wie früher, als ich in Bands spielte. Alleine auf der Bühne zu stehen ist ein sehr verletzlicher Moment - in emotionaler Hinsicht - ich glaube das findet sich stark auch in dem Solomaterial wieder. Aber eine Band dabei zu haben bringt eine ganz andere Dimension in die Musik hinein. Ich hatte es vermisst in Bands zu spielen, und die Musiker jetzt mit dabei zu haben bringt einiges dieser guten Gefühle wieder mit sich. Alle bringen sich mit ihrem eigenen Stil in den unterschiedlichen Parts ein, und so weiter."

mim: Du spielst in Stuttgart eine eher intime Location - wie fühlt sich das an, deine Musik mit den Zuhörern zu teilen, wenn die Menschen so nah bei dir stehen?

Emma Ruth Rundle: "Ich bevorzuge es intime Shows zu spielen. Menschen sollten nah dran sein, bei dieser Musik. Ich finde das so effektiver um die Emotionen zu kommunizieren. Auf einer zu hohen Stage, zu weit weg zu sein, fühlt sich an als sei man abgetrennt vom Wesentlichen. Manchmal spiele ich bestimmte Stücke sogar komplett ohne Mikrofon, nur mit einer Akustik-Gitarre, direkt im Publikum stehend. So kann ich direkt zu den Leuten singen, ohne etwas im Weg zu haben."

mim: Was hat dich am meisten dazu inspiriert deine neusten Songs zu schreiben?

Emma Ruth Rundle: "Es hat für mich einige Monate alleine in der kalifornischen Wüste benötigt, um mein persönliches Leben und Erlebnisse der letzten Jahre zu reflektieren. Alkoholismus, Liebe und Verlust sind die gemeinsamen Themen."

mim: Die Split-EP mit Jaye Jayle passt perfekt zu deiner Deutschland-Tour, bei der er dein Support-Act ist. Wie entstand diese Zusammenarbeit?

Emma Ruth Rundle: "Evan und ich haben zusammen getourt, schon als er noch in der Band Young Widows war und ich in der Band Red Sparowes spielte. Unsere Bands lebten irgendwie in der selben Welt. Wir beide hatten dann Songs übrig von unseren Solo-Alben und haben diese benutzt um unsere gemeinsame Split-EP "The Time Between Us" zusammen zu stellen. Alles danach wurde dann vielmehr noch eine richtige Kollaboration. Ich spiele und singe recht viel auf dem kommenden Album von Jaye Jayle und die Mitglieder seiner Band werden alle dann auch auf meinem nächsten Album vertreten sein."

mim: Du bist auch eine visuelle Künstlerin, wie korrelieren deine beiden Disziplinen in deinem künstlerischen Universum?

Emma Ruth Rundle: "Ich würde sagen, beide sind eher emotional als technisch. Das ist es eigentlich. Ich wende mich immer einer der Ausdrucksformen zu, wenn die andere gerade nicht zu mir spricht."

mim: Gibt es eine generelle Botschaft, die du mit deinen Künsten aussendest?

Emma Ruth Rundle: "Für mich sind Musik und Kunst Wege mich selbst besser zu verstehen. Es gibt da keine beabsichtige Botschaft per se.

mim: Der Zustand, in der sich unsere Welt gerade befindet, wie stimmt dich dieser?

Emma Ruth Rundle: "Schrecklich. Es ist erschütternd. Ich bin vor allem peinlich berührt, wenn ich mir ansehen muss was gerade in meinem eigenen Heimatland passiert (den USA). Auf der anderen Seite, jedoch, hat das alles (mit Donald Trump usw.) sehr viel Aktivismus und Awareness und Aufbegehren im Widerstand beflügelt.

mim: Deine Musik ist häufig sehr zerbrechlich und introvertiert - wie lässt du Dampf ab?

Emma Ruth Rundle: "Natürlich durch meine Musik! Oder in ein gutes Bier."

mim: Danke für deine Zeit!

Emma Ruth Rundle: "Danke Dir für deine netten Worte und gedankenvollen Fragen."




Emma Ruth Rundle befindet sich aktuell auf Tour mit Jaye Jayle.
27 NOV - Wien, Arena Wien
28 NOV - Zagreb, Club Mochvara
29 NOV - Ljubljana, Centre for Urban Culture
30 NOV - Budapest, A38 Ship
01 DEZ - Linz, Kapu
02 DEZ - Stuttgart, Juha West
03 DEZ - Leipzig, UT Connewitz
05 DEZ - Berlin, Kantine am Berghain
06 DEZ - Karlsruhe, Jubez
07 DEZ - Frankfurt am Main, Zoom
08 DEZ - Arnhem, Willemeen
09 DEZ - Utrecht, Ekko
10 DEZ - Brüssel, Le Brass Centre Culturel Forest

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Hardcore-Band aus Stuttgart. Piranoid aus Mitgliedern der Bands Dead Wrong, Loose Suspense und Reznik Syndrom. Debüt-Album: "Verirrte Projektionen". //Quasi-Album-Rezension.

Es passieren wieder schöne Dinge. Ich fasse mal zusammen worauf wir uns freuen. Live-Gig- und Konzert-Pläne für die kommenden Monate. Stuttgart und Umgebung. //die stadt ohne bling bling

"Teatro d'ira - Vol. I" von Måneskin. Oder warum ich irgendwie froh bin den Eurovision Song Contest angeschaut zu haben. Oder wann hätte ich bitte italienischsprachigen Alternative-Rock gehört? //Album-Rezension.