Doch ein Ende in Sicht. Die letzte Show für No End In Sight steht an. Am Samstag im Juha West in Stuttgart.

No End In Sight. Fotoquelle: fb.com/noendinsightmetal
Eine von Stuttgarts furiosesten Live-Bands der Metal und Hardcore-Szene gibt am Samstag, den 13. Januar 2018 ihren großen Abschied. Im Jugendhaus West in der Bebelstraße spielen No End In Sight ihre letzte Show. Nach fast 14 Jahren ziehen die fünf Stuttgarter den Stecker. Bevor die Luft raus ist gehen sie mit einem Knall.

Mit großer Abschieds-Show samt dreier weiterer Bands geht eine Ära der lokalen Szene zu Ende. Am Abend mit dabei: Defy The Laws Of Tradition, Ashes Of A Lifetime und Turning Empty Pages.

Tickets gibt es nur an der Abendkasse im Juha West. Die Türen werden am Samstag um 19:30 Uhr geöffnet. Nach der Show lädt No End In Sight ins Goldmarks am Charlottenplatz zur Aftershow-Party.


Weitere Infos findet ihr im fb-event.





Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Hardcore-Band aus Stuttgart. Piranoid aus Mitgliedern der Bands Dead Wrong, Loose Suspense und Reznik Syndrom. Debüt-Album: "Verirrte Projektionen". //Quasi-Album-Rezension.

Es passieren wieder schöne Dinge. Ich fasse mal zusammen worauf wir uns freuen. Live-Gig- und Konzert-Pläne für die kommenden Monate. Stuttgart und Umgebung. //die stadt ohne bling bling

Inspired by Illusions mit "Initio". Neue Post-Rock-Musik aus Ludwigsburg. Vielleicht auch aus dem Weltall. //Album-Rezension.