So Feierabend. Wochenende. Abficken. Pardon. Ich habe mich von folgender Nachricht anstecken lassen. Oder lasern. Diese LASERBOYS bringen mit ihrem neuen Label Abficker den Sound zum Assi-Wochenende. Bitteschön. Hier das farbenfrohe Videomaterial.



Anbei zitiere ich, wie eigentlich nie, den liebevoll geschriebenen Pressetext der Laserboys aus Stuttgart.



"(...) es ist WOCHENENDE!

Die digitalen Überflieger des modernen In- ternetzes LASERBOyS releasen am Freitag, den 19.02.16 ihre neue Single WOCHENEN- DE und obendrauf gleich trippigen Video- content der Extraklasse. (...)"


" Die Laserboys sind eine seit 2006 agieren- des Kollektiv, dessen künstlerische Arbeit sich vor Allem in Rand- und Grenzgebieten abspielt. Nennen wir es der Einfacheit hal- ber mal “Dada-Metal” oder “Neue Deutsche Schelle” oder irgendwas mit “Art”. Hier werden weder Ficks gegeben noch Gefan- genen gemacht.
Axel Springers Lieblingsband. Geliebt und in einer Häufigkeit und Inbrunst zitiert, die selbst Szenegrößen wie Günther Netzer aussehen lassen, wie einen lächerlichen Fußballproll. Kurze, prägnante Sätze. Die Mediamarkt Werbung unter den Elektro- markt Werbungen.
Das hinterlässt im besten Fall offene Mün- der und geschlossene Anstalten. 2015 gründet sich aus der Mitte dieses Konglomerats ABFICKER RECORDS, wel- ches sich als Musiklabel ebenso versteht, wie auch als Künstlerkollektiv.
Over the top, under the dog.
www.laserboysrock.com"

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Hardcore-Band aus Stuttgart. Piranoid aus Mitgliedern der Bands Dead Wrong, Loose Suspense und Reznik Syndrom. Debüt-Album: "Verirrte Projektionen". //Quasi-Album-Rezension.

Es passieren wieder schöne Dinge. Ich fasse mal zusammen worauf wir uns freuen. Live-Gig- und Konzert-Pläne für die kommenden Monate. Stuttgart und Umgebung. //die stadt ohne bling bling

"Teatro d'ira - Vol. I" von Måneskin. Oder warum ich irgendwie froh bin den Eurovision Song Contest angeschaut zu haben. Oder wann hätte ich bitte italienischsprachigen Alternative-Rock gehört? //Album-Rezension.