Argos, Withers, Reznik Syndrom, I Am Omega und so im Club Zentral in Stuttgart. Schön war das. Bilder und einen Text jetzt.

Argos aus Berlin. Foto: MYINDIEMIND.de
Fünf Mal Musik an einem Abend. Das kann schon einmal was Tolles sein. Zwischen Hardcore, Emo und Düster war da viel Schönes dabei.

Withers aus Linz sind momentan mit den Berlinern Argos auf der Straße. Das Gute daran war am Samstagabend, dass sie auch in Stuttgart halt gemacht haben. Auch wenn dieser Club Zentral eine zweigespaltene Location ist. Guter Sound, schöne Räume, aber seltsam verkrampfte Angestellte, mit einem gewissen Befehlsbedürfnis.

Aber Mecker beiseite. Musikalisch war der Abend ziemlich groß. Die Stuttgarter Metal-Hardcore-Truppe I Am Omega hatte zwar nicht den besten Abend erwischt. Aber das erlischt die Sympathiewerte auch nicht. Gute Band, auch wenn es mal nicht so ultra tight daherschlackert.

Bei den anderen Stuttgartern am Abend - Reznik Syndrom - unseren lieben Freunden, da gab es eine Live-Weltpremiere. Wenn man das so aufblasen möchte. Sie spielten nämlich ihr Cover von "With Every Heartbeat". Das ist nicht nur der einzige englischsprachige Song in der Discographie der Band, sondern auch im Original ein kleiner Popsong von der Songwriterin Robyn aus Schweden. Nun dann jetzt eben im typischen Emo-Postcore der Stuttgarter. Live wurden ein paar Textzeilen eingespart, aufgenommen haben Reznik Syndrom alle Strophen während der Sessions zu ihrem Debüt-Langspieler "Korrekturen".

Withers aus Linz spielten ihre eigene Variante von Hardcore. Eine ziemlich chaotische, schöne davon. Irgendwo zwischen Every Time I Die und Gold Kids.

Argos aus Berlin, die früher allesamt mal zusammen in einer anderen Band namens Coup D'Etat gespielt hatten, und Vorgeschichte mit unseren Reznik Syndrom haben, durften den Abend schließlich schließen. Ohne freistehenden Frontmann war das jetzt düstere atmosphärische post-rock-esque Zauberei auf der Bühne. Ziemlich direkt und rau. Ohne viel Spielereien und mit einer hinterlistigen unaufdringlichen Brutalität. Echt gut.

Eine junge Band aus Leonberg spielte auch noch. Speak Through Uprising. Die sind noch jung. Können noch üben.

Genug gesagt. Bilder!


Argos, Withers, Reznik Syndrom, I Am Omega, ... Club Zentral - Stuttgart 18. Januar 2014

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wagenhalle wiedereröffnet, bzw. neu eröffnet. Die Kunst-Avantgarde vom Kunstverein Wagenhalle hat ihre Heimat wieder. Wir waren beim Eröffnungswochenende, coronakonform.

"How will I rest in peace if I'm buried by a highway?"- KennyHoopla mit einem Debüt zwischen Post Wave, Indie und Teenage Angst //EP-Rezension.

Das Letzte Hurra. Laserboys spielen die letzte Show in Stuttgart. Gefeiert im Universum.