Hammer Lena! Hannover, Deutschland und Europa drehen am Rad.

Bild: Eurovision
Mit großem Abstand gewinnt die 19-jährige Hannoveranerin Lena in Oslo das Herz Europas.
Kaum ein Land gab der jungen Sängerin keinen Punkt. Germany twelve points war dieses Mal kein schlechter Gossen-Witz. Hannover steht Kopf, da tut der Regen nichts ab. Europa und Deutschland feiern Lena.
Wir sind nicht Papst, wir sind lieber Europa. Lena, Du bist Deutschland. Die Fußball-WM ist jetzt eigentlich total egal.
Bis zum nächsten Eurovision Song Contest, in unserem Heimatland, ob er so spannend wird wie heute? Wohl kaum. Kudos auch an Herrn Raab, der den Stein erst ins Rollen brachte.

Update: Nachdem Lena den Song Contest für das nächse Jahr nach Deutschland geholt hat, stellt sich nun die Frage in welcher Stadt die Riesenveranstaltung steigen soll. Bei ARD-Brisant steht ein Voting online, wo Köln, Hamburg, Berlin und Lenas Heimatstadt Hannover zur Wahl stehen. Hier geht es zur Online-Abstimmung. Selbstverständlich handelt es sich bei dieser Umfrage lediglich um eine Ermittlung des Stimmungsbildes. Die Chance, dass das dort ermittelte Ergebnis in irgend einer Weise Einfluss auf die schlussendliche Entscheidung nimmt, ist eher gering.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wagenhalle wiedereröffnet, bzw. neu eröffnet. Die Kunst-Avantgarde vom Kunstverein Wagenhalle hat ihre Heimat wieder. Wir waren beim Eröffnungswochenende, coronakonform.

"How will I rest in peace if I'm buried by a highway?"- KennyHoopla mit einem Debüt zwischen Post Wave, Indie und Teenage Angst //EP-Rezension.

Das Letzte Hurra. Laserboys spielen die letzte Show in Stuttgart. Gefeiert im Universum.