Cancer Bats: "Bears, Mayors, Scraps & Bones"

Es kratzt, es faucht, es groovt und rockt und rollt. Ja, die Cancer Bats haben ihren Rock-N-Roll-Core-Dampfhammer wieder auf Plastik gebannt. Die Scheibe hört auf den griffigen Namen "Bears, Mayors, Scraps and Bones" und reiht sich kompromisslos zwischen Every Time I Die und Alexisonfire im Regal für modernen Hardcore ein.

"Bears, Mayors, Scraps & Bones" VÖ: 23.04.2010

1. Sleep This Away
2. Trust No One
3. Dead Wrong
4. Doomed To Fail
5. Black Metal Bicycle
6. We Are The Undead
7. Scared To Death
8. Darkness Lives
9. Snake Mountain
10. Make Amends

Mit "Bears, Mayors, Scraps & Bones" entfaltet der tiefer gelegte Rock-N-Roll-Hardcore endlich auch auf CD seinen vollen Scharm. Live sagt man den Kanadiern ohnehin große Qualitäten nach. Aber wer auf tiefen, fiesen, kontrollierten Lärm steht, kommt die Tage an den Cancer Bats kaum noch vorbei. Ich möchte gar nicht unnötig viele Wörter verlieren. Die Platte rockt, und diese Musiker wissen genau was sie wollen. Ohne Genreklischees zu bedienen klingen sie authentisch und wunderbar Fashion-unbelastet.



Mehr zur Band: myspace.com/cancerbats

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wagenhalle wiedereröffnet, bzw. neu eröffnet. Die Kunst-Avantgarde vom Kunstverein Wagenhalle hat ihre Heimat wieder. Wir waren beim Eröffnungswochenende, coronakonform.

"How will I rest in peace if I'm buried by a highway?"- KennyHoopla mit einem Debüt zwischen Post Wave, Indie und Teenage Angst //EP-Rezension.

Das Letzte Hurra. Laserboys spielen die letzte Show in Stuttgart. Gefeiert im Universum.