Das sind die Headliner des diesjährigen Maifeld Derby Festivals in Mannheim. Und dazu noch unsere liebsten Empfehlungen.

Foto vom Maifeld Derby in Mannheim. Mim-Archiv.
Große Namen sind auf der Liste in diesem Jahr: Eels, Editors, Neurosis, Black Rebel Motorcycle Club, Klangstof, The Kills und The Wombats, beispielsweise.

Über drei Tage, vom 15. bis zum 17. Juni werden die vier Bühnen auf dem Maimarkt-Gelände in Mannheim bespielt.

Besonders freuen wir uns auf die lärmenden Nächte mit Black Metal von Phantom Winter und Wolves In The Throne Room, die beide jeweils kurz vor oder nach Mitternacht die Bühnen zum beben bringen werden. Im Interview sprach Veranstalter und Kopf des Festivals, Timo Kumpf vom Mixtape-Charakter des Festivals. Und genau der überzeugt uns. Es ist wirklich bei der Platzierung der Künstler und Bands, sowie bei der Dramaturgie auf viel Abwechslung Wert gelegt worden. Unbedingt anstreichen solltet ihr euch auch die Shows von Lirr und Hinds.

Aber überzeugt euch selbst beim Blick auf die (fast kompletten) Timetables, hier drinnen.





Zum Download der Timetables und so kommt ihr hier: maifeld-derby.de

--

Ins Line-Up reinhören könnt ihr anhand der unten stehenden Spotify-Playlist.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Cartograverse. Spoken-Word Poetry mit deepen Lo-Fi-Tunes. Pärchen Wolfmumma und Jamie Nodoubt mit dunklen Gedanken für hellere Zeiten. //EP-Review.

Wir stellen vor: Devin Heat mit der Video-Premiere zu "Teenage Grief". Zum Jahresstart neue traurig-schöne Songwriter-Musik zwischen Indie und Folk.

Inspired by Illusions mit "Initio". Neue Post-Rock-Musik aus Ludwigsburg. Vielleicht auch aus dem Weltall. //Album-Rezension.