Blacklisted zum letzten Mal in Europa unterwegs, erwischt im Juha-West in Stuttgart. Mit dabei: Minus Youth und Mass Worship.

Blacklisted, bye-bye. Foto: Matthias //mim.
So vermisst Blacklisted keiner. Am Sonntagabend machten die US-Hardcore-Recken Blacklisted zum letzten Mal Halt in Stuttgart. Kurz vor ihrer  Europatournee kündigten die Herrschaften aus Philadelphia ihre Auflösung an. Beim Konzert in Stuttgart fragten wir Zuschauer uns, ob die Beendigung der Band nicht schon hätte vor der Tour stattfinden können. Sichtlich lustlos, und ohne richtigen Soundcheck daddelten die vier US-Amerikaner ihr 25-Minuten-Set durch. Samt Rückkopplung und müder Performance. 

Der Abend hatte sich glücklicherweise schon allein wegen den immer guten Locals Minus Youth und dem metallischen Brett Mass Worship gelohnt. Den Opener Hyenas hatten wir leider aus zeitlichen Gründen verpasst.

Hier gibt's Fotos von der Show im Juha-West.




Hier geht's zur Fotogalerie.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Cartograverse. Spoken-Word Poetry mit deepen Lo-Fi-Tunes. Pärchen Wolfmumma und Jamie Nodoubt mit dunklen Gedanken für hellere Zeiten. //EP-Review.

Wir stellen vor: Devin Heat mit der Video-Premiere zu "Teenage Grief". Zum Jahresstart neue traurig-schöne Songwriter-Musik zwischen Indie und Folk.

Inspired by Illusions mit "Initio". Neue Post-Rock-Musik aus Ludwigsburg. Vielleicht auch aus dem Weltall. //Album-Rezension.