Von einer Kleinstadt in die nächste, oder: von Esslingen nach Osnabrück. Mele kommen mit Debüt-EP auf Tour. Auf den Spuren von Jennifer Rostock (vor der Hengstin-Ära)

Mele. Foto/Quelle: David Georgos / fb.com/melemusik //
Mele ist eine vierköpfige Indie-Deutsch-Pop-Band aus Osnabrück. Sängerin Marlene hat's aus Esslingen nach Osnabrück verschlagen. Im aktuellen Video singt die Band von der Farbe Blau und tanzt lustig verkleidet durch Fußgängerzonen. Musikalisch klingt das dann so wie Jennifer Rostock klangen bevor die Bitch mit der Band durchging / oder so ähnlich. Wir fragen uns warum das Ganze? Mele sagen wahrscheinlich warum nicht?

Mit der Debüt-EP kommt die Truppe im November auf große Deutschland-Tour. Die Termine dazu gibt's ganz unten an diesem Posting. Jetzt drücken wir euch erstmal dieses Video mit der Farbe Blau auf die Augen. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was "Gedanken in Blau" sind, und was diese Karen angestellt hat.

Die EP "Tschau Karen" erscheint dann Anfang November.



Mele auf Tour:
  1.11. Osnabrück    Projekt 36, Beginn 20 Uhr
  2.11. Nürnberg      DESI, Beginn 20:30 Uhr
  3.11. Esslingen      KOMMA, Beginn 21 Uhr
  4.11. Tübingen      Haus Luginsland, Beginn 20 Uhr
  5.11. Saarbrücken Synop, Beginn 20 Uhr
  7.11. München      Rumours, Beginn 20 Uhr
  8.11. Hannover     Kulturpalast, Beginn 20:30 Uhr
  9.11. Berlin           Lagari, Beginn 20 Uhr
10.11. Hamburg      Pooca Bar, Beginn 20:30 Uhr
11.11. Münster        Cafe Dreiklang, Beginn 20 Uhr

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Hardcore-Band aus Stuttgart. Piranoid aus Mitgliedern der Bands Dead Wrong, Loose Suspense und Reznik Syndrom. Debüt-Album: "Verirrte Projektionen". //Quasi-Album-Rezension.

Es passieren wieder schöne Dinge. Ich fasse mal zusammen worauf wir uns freuen. Live-Gig- und Konzert-Pläne für die kommenden Monate. Stuttgart und Umgebung. //die stadt ohne bling bling

Inspired by Illusions mit "Initio". Neue Post-Rock-Musik aus Ludwigsburg. Vielleicht auch aus dem Weltall. //Album-Rezension.