Immer ein anderes Erlebnis. Immer packend. Immer irgendwie doch einfach Listener. Mit dabei in Stuttgart: Orion and the First Day Of Aries.

Dan Smith. Die Stimme von Listener. Foto: Matthias/mim
Die Zeit in der Listener einzig mit energischer Sprech-Stimme und Akustikgitarre die Nackenhaare aushebelte ist schon ein bisschen her. Listener, wahrscheinlich DIE Spoken-Word-Band, variiert ihren Sound stetig. Über die letzten Jahre hinweg wurde es immer, sagen wir musischer. Der Kern: der charismatische Schlagzeuger Kris Rochelle, und sein nicht minder charismatischer Frontmann Dan Smith. Die Konstante und Stärke der Herrschaften aus Kansas City: die dichte lyrisch gesättigte Atmosphäre.

Im Vorprogramm am Mittwochabend im Jugendhaus-West (wo sonst?) spielte der Songwriter Orion and the First Day Of Aries. Hinter dem sperrigen Namen verbirgt sich ein Stuttgarter mit seiner Akustikgitarre, und sein Kumpel, der ab und zu mit einer Trompete hinzukommt. Das Ergebnis ist sehr gefälliger Emo-Songwriter-Pop, mit Songs über das Leben und einen verstorbenen Hund namens Lucky.

Listener hatten am Abend ein Brett dabei. Neue Songs, und einen fetten Sound-Teppich. Sänger Dan Smith bemühte den Bass, und lies die Show zeitweise ganz schön kantig werden. Mit Humor füllte er Pausen, erzählte wie sie ihren Mercedes-Bus gegen ein Smartcar tauschten, beim Mercedes-Händler. Der musste wohl repariert werden. Im selben Atemzug erdachte er ein Liedchen darüber, dass Mercedes doch Motorräder machen könnte. Letztes spielte sich in der kurzen Pause vor der Zugabe ab - als Gitarrist Jon Terrey eine neue Saite aufziehen musste.

Natürlich war das nicht die Essenz der Show. Insgesamt wurde den Zuhörern von Listener sehr viel Aufmerksamkeit abverlangt. Ruhige poetische Phasen überwogen dann schließlich doch, diese zeigten allerdings doppelt Wirkung - gefolgt von musikalisch-emotionalen Ausbrüchen. Die neuen Songs, die zu Teilen auf dem kommenden Album sein sollen, machten da einiges her.

Das Zuhören klappte bei beiden Bands erstaunlich gut. Das Publikum lies sich auf die Show ein, hörte zu, quatschte nicht. Antwortete zaghaft auf gelegentliche Fragen von der Bühne, die Dan Smith gewitzt, mit seinem unvergleichlichen Kansas-City-Twang an die lauschenden Jugendhaus-West-Besucher richtete.

"Any questions?"


Bilder gibt's hier.

Weitere Termine von Listener

08/03 - Aachen, Germany @ musikbunker
08/04 - Trier, Germany @ Ex-Haus
08/05 - Karlsruhe, Germany @ New Noise Festival
08/09 - Le Locle, Switzerland @ Open Air
08/11 - Aarhus, Denmark @ The Forest
08/12 - Svendborg, Denmark @ Harders
08/15 - Southampton, UK @ The Joiners
08/16 - Exeter, UK @ Cavern
08/17 - Birmingham, UK @ The Flapper
08/18 - Compton Martin, UK @ ArcTanGent Festival
08/19 - Dublin, Ireland @ Gypsy Rose
08/20 - Belfast, Ireland @ Voodoo
08/21 - Aberdeen, UK @ The Tunnels
08/22 - Glasgow, UK @ Broadcast
08/23 - Derby, UK @ The Hairy Dog
08/24 - London, UK @ Oslo
08/25 - Northampton, UK @ Shambala Festival

08/27 - Baden, Switzerland @ Badenfarht

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wagenhalle wiedereröffnet, bzw. neu eröffnet. Die Kunst-Avantgarde vom Kunstverein Wagenhalle hat ihre Heimat wieder. Wir waren beim Eröffnungswochenende, coronakonform.

"How will I rest in peace if I'm buried by a highway?"- KennyHoopla mit einem Debüt zwischen Post Wave, Indie und Teenage Angst //EP-Rezension.

Das Letzte Hurra. Laserboys spielen die letzte Show in Stuttgart. Gefeiert im Universum.