Jahresabschluss mit Heisskalt, Im Wizemann. 22. Dezember. Heimspiel Hoch Zwei, denn die Stuttgarter Mahlstrom sind auch mit dabei. Zusätzlich auch noch die Rheinländer Kmpfsprt.

Heisskalt. Foto: Oliver Prager Fotografie Fotoquelle: Facebook
Nach einer EP und einem großartigen Album "Vom Stehen Und Fallen", sind Heisskalt eindeutig im Pop-Olymp der Stadt, wenn nicht schon des Landes, angekommen. Bald ist das Debüt-Album schon zwei Jahre alt, deshalb werkeln die vier Herrschaften mit den Post-Hardcore-Wurzeln auch schon am Nachfolger. Bevor der erscheint wird das Jahr kurz vor Weihnachten aber noch einmal gebührend verabschiedet. Und zwar beim Heimspiel in der neuen Location Im Wizemann. Das wisst ihr bestimmt alle schon. Denn die Show am 22. Dezember ist restlos ausverkauft. Ein grandioses Vorprogramm mit Kmpfsprt und unseren Freunden Mahlstrom sorgt auch noch für den richtigen Einstieg in den Abend.

Wer kein Ticket hat verpasst sicherlich ein großes Fest. Echt schade eigentlich. Aber kommen lohnt sich vielleicht trotzdem. Denn Heisskalt haben sich eine nette Idee ausgedacht. So nützen sie die große Bühne des Quasi-Kommerz für einen guten Zweck und sammeln für Flüchtlinge in der Region.


Liebe Leute,es ist Winter und es ist kalt und es gibt zurzeit sehr viele Menschen hier, die wenig bis nichts haben....
Posted by Heisskalt on Mittwoch, 16. Dezember 2015


Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Hardcore-Band aus Stuttgart. Piranoid aus Mitgliedern der Bands Dead Wrong, Loose Suspense und Reznik Syndrom. Debüt-Album: "Verirrte Projektionen". //Quasi-Album-Rezension.

Es passieren wieder schöne Dinge. Ich fasse mal zusammen worauf wir uns freuen. Live-Gig- und Konzert-Pläne für die kommenden Monate. Stuttgart und Umgebung. //die stadt ohne bling bling

"Teatro d'ira - Vol. I" von Måneskin. Oder warum ich irgendwie froh bin den Eurovision Song Contest angeschaut zu haben. Oder wann hätte ich bitte italienischsprachigen Alternative-Rock gehört? //Album-Rezension.