Inspired by Illusions mit "Initio". Neue Post-Rock-Musik aus Ludwigsburg. Vielleicht auch aus dem Weltall. //Album-Rezension.

 

Inspired by Illusions - "Initio"
VÖ: 12.3.2021
via: diy
//

"Initio" heißt das Debüt-Album von Inspired by Illusions aus Ludwigsburg. Es beinhaltet sechs Titel, 40:13 Minuten Spieldauer. Man muss jetzt nicht unbedingt Latein in der Schule gehabt haben, um zu begreifen, dass das sowas wie "Anfang" bedeutet. Google-Translate sagt "anfänglich". Ergibt Sinn, für eine erste Veröffentlichung. "Initio" ist komplett instrumental. Zwischen Post-Rock, Post-Metal, Progressive-Rock und Ambient entfalten sich spannende gesanglose Musikstücke und wenn man ganz laut macht: Welten im Kopf. Hier wird zwar nichts von Grund auf neu erfunden, aber die vier Musiker verlieren sich nicht in unendlichen Sphären, auch wenn das Weltall, der Kosmos thematisch zu sein scheint. Die Musik von Inspired by Illusions scheint sich stetig nach vorne zu bewegen. Mal verträumt nachdenklich, dann wieder kantig, rhythmisch. Selten ist instrumentaler Post-Rock so griffig und spannend. Das Artwork ist ansprechend, die Produktion sauber. Für letztere ist Hard Drive Sounds in Stuttgart verantwortlich. Dass hier alles irgendwie passt, verwundert alles nicht. Im Raum Stuttgart ist es durchaus kein Geheimnis, dass aus Ludwigsburg immer mal wieder richtig gute Musik kommt. In letzter Zeit wurde es pandemiebedingt auch dort leider etwas ruhiger, wie überall. Aber Bands wie We Had A Deal oder Minutes From Memory sind für die Indie/Postcore-Szene dort sicherlich willkommene Aushängeschilder, wenn auch inaktiv. Die neue Post-Rock-Band Inspired by Illusions könnte sich auch in dieser Ecke der Stadt wohlfühlen. Atmosphärisch sind das ähnliche Gefühlswelten, auch wenn es ganz andere Musik ist. Es ist sowieso gut zu hören, dass die Musik hier und da noch lebt. Jetzt muss nur die Welt wieder ein bisschen normaler werden. Denn sowas muss eigentlich live erlebt werden. In einem sehr dunklen, stickigen Club. Zuhause laut und dunkel machen geht mit "Initio" aber auch verdammt gut.

8/10 Punkte

Für Freunde von: Mogwai, Caspian, Explosions In The Sky, Long Distance Calling

--

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wagenhalle wiedereröffnet, bzw. neu eröffnet. Die Kunst-Avantgarde vom Kunstverein Wagenhalle hat ihre Heimat wieder. Wir waren beim Eröffnungswochenende, coronakonform.

Svalbard - "When I die. Will I get better?" Zwischen zerbrechlicher Harmonie und brutalem Hardcore. //Album-Review.

Cartograverse. Spoken-Word Poetry mit deepen Lo-Fi-Tunes. Pärchen Wolfmumma und Jamie Nodoubt mit dunklen Gedanken für hellere Zeiten. //EP-Review.